• 28. November 2014


Newsticker

Sie sind hier:



Bergsee für erweitertes Skigebiet am Wurmberg wird gefüllt / Eröffnung Anfang Dezember


45.000 Kubikmeter Wasser für ein Wintermärchen

25.10.2013 18:21 Uhr |

Die Vorbereitungen für die Eröffnung des größten alpinen Skigebietes in
Norddeutschland Anfang Dezember laufen. Im wahrsten Sinne des Wortes.
Seit einigen Tagen ergießt sich Wasser in den gerade fertiggestellten
Bergsee auf dem höchsten Gipfel Niedersachsens.


Von Ingmar Mehlhose


45 000 Kubikmeter Wasser werden derzeit in den Bergsee für das Skigebiet am Wurmberg oberhalb von Braunlage gepumpt.

45 000 Kubikmeter Wasser werden derzeit in den Bergsee für das Skigebiet am Wurmberg oberhalb von Braunlage gepumpt. | Foto: privat 45 000 Kubikmeter Wasser werden derzeit in den Bergsee für das Skigebiet am Wurmberg oberhalb von Braunlage gepumpt. | Foto: privat

Braunlage l Die offizielle Eröffnung des Skigebietes oberhalb von Braunlage ist für das erste Wochenende im Dezember geplant. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren.

Anzeige

Herzstück der neuen Beschneiungsanlage ist der 45.000 Kubikmeter Wasser fassende Bergsee, sagt Dirk Nüsse. Der Betriebsleiter der Wurmberg-Seilbahn: "Ohne Wasser kein Schnee." Das Nass dient der Versorgung der etwa 100 Geräte, die entlang der Pisten einsatzbereit darauf warten, die eisige Pracht zu erzeugen. Sobald die Temperatur unter minus drei Grad sinkt, ist es so weit. Die unterhalb des Sees installierten Pumpen haben pro Stunde eine Leistung von mehr als 500 Kubikmeter Wasser. Daraus werden dann 1200 Kubikmeter Schnee - auf ganz natürliche Weise.

Lediglich vier bis fünf kalte Nächte wird das Team um Schneimeister Maik Reichhardt benötigen, um sämtliche Pisten mit einer weißen Unterlage zu versorgen. Reichhardt: "Sobald das der Fall ist, starten wir den Skibetrieb." Der wird sich am Wurmberg nicht nur Dank der jetzt gewonnenen Schneesicherheit in einer völlig anderen Form präsentieren. Das Angebot wird laut Dirk Nüsse mit neuen und verbreiterten Abfahrten aufgewertet. Durch eine leistungsstarke Viersesselbahn vom Hexenritt direkt auf den Gipfel sollen lange Wartzeiten künftig der Vergangenheit angehören. Deren wichtiger Vorteil ist die geringe Anfälligkeit gegen Wind, erläutert der Betriebsleiter. Während die Gondelbahn bei Böen häufig nur bis zum Kaffeehorstlift fahren konnte und Gipfel samt Nordhang beziehungsweise die Gastronomie Wurmberg-Alm unerreichbar blieben, dürften sturmbedingte Ruhetage ab dem Winter 2013/2014 zur absoluten Ausnahme werden.

Selbst wenn die Gondeln Zwangspause haben, so Nüsse weiter, stehen dann zwei Drittel aller Pisten zur Verfügung. Darunter auch der Sonnenhang als das künftige Paradestück des Skigebietes.

Der Unternehmer verspricht allerdings noch weitere Superlative. So soll die Hexenrittpiste mit einer Neigung von bis zu 60 Prozent die steilste Abfahrt nördlich der Alpen sein. Die verbreiterte Große Wurmbergabfahrt ist nach Angaben von Dirk Nüsse mit mehr als 4,1 Kilometer die längste lifterschlossene Strecke der deutschen Mittelgebirge.

Wer dem Spaß auf zwei Brettern nichts abgewinnen kann, dem empfiehlt der Braunlager eine Rutschpartie im Schlauchreifen. Die Bahn vom Rodelhaus an der Mittelstation erhält zudem ebenfalls eine Beschneiungsanlage. Damit soll das Kufenvergnügen am Wurmberg an rund 100 Tagen pro Winter möglich werden.

Falls es die Bedingungen erlauben, werden die Lifte bereits vor dem offiziellen Start in Betrieb gehen. Dazu lohnt sich laut Nüsse ab Mitte November ein Blick auf die unter www.ski-wurmberg.de veröffentlichten Temperaturen und den Schneebericht.

Rund zehn Millionen Euro sind nach Darstellung der Wurmberg-Seilbahn-Betreiber von 2011 bis 2013 in die Modernisierung und Erweiterung der Infrastruktur geflossen. Insgesamt stehen 24 fest angestellte und bis zu zehn saisonale Mitarbeiter in Lohn und Brot. Rein rechnerisch sichert der Betrieb der wichtigsten touristischen Attraktion Braunlages bereits vor der Erweiterung des Skigebietes rund 500 Vollzeitstellen. Mit dem Ausbauvorhaben ist die Schaffung weiterer 200 dauerhafter Beschäftigungsverhältnisse im Oberharz verbunden. Auch dafür, sagt Dirk Nüsse, heißt es: "Wasser marsch!"




Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2013-10-25 02:14:50
Letzte Änderung am 2013-10-25 18:21:05

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Volksstimme digital - die Volksstimme komplett als E-Paper

Testen Sie jetzt das neue Volksstimme digital für Appe iOS, Google Android und PC inklusive PDF-Download.

Jetzt testen und infromieren

Anzeige

Anzeige



Lokales


Volksstimme digital


Volksstimme digital ist jetzt noch besser.

Jetzt testen und informieren

Volksstimme lesen am PC in der 1:1 Ansicht oder als PDF:

Volksstimme digital - als E-Paper für PC mit PDF-Download




Volksstimme lesen auf Ihrem Smartphone oder Tablet:

Volksstimme digital - Apps für Android und IOS






Testen Sie jetzt Volksstimme digital mit unseren neuen Angeboten:

Volksstimme digital - Abo-Angebote



Stellenangebote in Sachsen-Anhalt

Stellenanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Sachsen-Anhalt? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Immobilien und Wohnungen
Sachsen-Anhalt

Immobilienanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Sachsen-Anhalt finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in Sachsen-Anhalt finden

Fahrzeugangebote in Sachsen-Anhalt

KFZ-Anzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Sachsen-Anhalt finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Trauerfälle in Sachsen-Anhalt

Traueranzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Sachsen-Anhalt finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in Sachsen-Anhalt


Meistgeklickt


Angst vor weiteren Anschlägen
Mirko Kramm an seinem Auto. Am Mittwochmorgen musste er hilflos mit ansehen, wie der Ford ausbrannte.

Magdeburg l "Das Auto meiner Frau ist zwölf Jahre alt... mehr


27.11.2014 07:03 Uhr
  • Kamera

Tunnelgegner für Bürgerentscheid
Tunnelgegner nehmen das Modell in der Geschäftsleitung des City Carrés in Augenschein.

Magdeburg l Ziemlich geschluckt haben viele Magdeburger... mehr


28.11.2014 13:12 Uhr
  • Kommentar

Risse bis zu einem Meter Tiefe
Zukünftig soll der Begegnungsverkehr von Straßenbahnen auf der Anna-Ebert-Brücke vermieden werden.

Magdeburg l Ohne Instandsetzungsmaßnahmen wird die Anna-Ebert-Brücke... mehr


27.11.2014 07:04 Uhr

Desinfektionsmittel gegen Personalnot
Volksstimme-Bericht vom 20. September; bei den MVB melden sich 18 Prozent der Fahrer krank.

Magdeburg l Marcel Guderjahn sitzt nicht in Bus oder Bahn am Steuer;... mehr


28.11.2014 07:08 Uhr

Jugendlicher beraubt 11-jährigen Schüler
Blaulicht der Polizei

Magdeburg (cb) l Auf dem Weg von der Schule nach Hause ist einem... mehr


28.11.2014 15:00 Uhr

Überraschende Wende in Diskussion um Asyl-Block
mit einem Kommentar

In diesen Wohnblock ziehen nun doch keine Flüchtlinge.

Magdeburg l Plötzlicher Richtungswechsel in der Diskussion um eine... mehr


22.11.2014 14:19 Uhr
  • Kommentar

Schäuble warnt trotz "schwarzer Null" vor Übermut
mit einem Kommentar

"Keine neuen Schulden ab 2015": Finanzminister Wolfgang Schäuble stellt den Finanzplan bis 2017 vor.

Berlin - Historischer Tag im Bundestag: Der erste Haushalt ohne neue... mehr


28.11.2014 14:01 Uhr
  • Kommentar

Der große Irrtum
mit einem Kommentar

Karl-Heinz Schmuck ist Taxifahrer und Unternehmer. Wegen des Mindestlohns muss er einen Mitarbeiter entlassen.

Der Mindestlohn wirbelt die Taxibranche durcheinander... mehr


22.11.2014 07:12 Uhr
  • Kommentar

Missbraucht: Mit Hai und Lego die Welt neu ordnen
mit einem Kommentar

In diesem Spielzimmer arbeitet Michelle Wiegmann mit den kleinen Klienten. Der Raum könnte eine Renovierung gut gebrauchen.

Magdeburg l Daniel* hatte seinen großen Halbbruder richtig lieb... mehr


23.11.2014 11:20 Uhr
  • Kommentar

Wunsch und Wirklichkeit
mit einem Kommentar

Verbraucher räumen regionalen Produkten einen hohen Stellenwert ein. Doch nur selten kaufen sie die Waren auch.

Magdeburg l Getränke, Fleisch, Obst und Gemüse kaufen Kunden am... mehr


22.11.2014 06:06 Uhr
  • Kommentar

CDU nominiert Otto als Bürgermeisterkandidaten
Henning Konrad Otto (50 Jahre, parteilos) kandidiert mit Unterstützung der CDU für das Amt des Haldensleber Bürgermeisters. Archivfoto: Jens Kusian

Haldensleben l Der Hundisburger Henning Konrad Otto geht für die CDU... mehr


27.11.2014 09:34 Uhr

Ganztägige Kinderbetreuung in Sachsen-Anhalt boomt
Kinder der Kindergartengruppe "Kleine Riesen".

Halle l Das Kinderförderungsgesetz von Sozialminister Norbert Bischoff... mehr


25.11.2014 07:06 Uhr

Eine Woche für Gründer
Existenzgründer sollten Rechnungen mit Umsatzsteuer vor allem dann ausstellen, wenn sie zunächst hohe Investitionskosten haben. Foto Foto: Andrea Warnecke

Magdeburg l Für eine boomende Wirtschaft bedarf es Gründer mit neuen... mehr


16.11.2014 01:14 Uhr
  • gefallen

Zweites Zugpaar verbindet die Altmark mit Hamburg

Stendal l Mit dem Fahrplanwechsel am 14. Dezember wird es ein... mehr


27.11.2014 13:14 Uhr

Merkel rechnet mit Putin ab

Sydney (dpa) l Angela Merkel spannt den großen Bogen. Sie beginnt mit... mehr


18.11.2014 06:37 Uhr

Bilder aus Sachsen-Anhalt


Vier Autos brennen aus

Magdeburg | Erneut sind Autos in Magdeburger Stadtteil Neu-Olvenstedt ausgebrannt... weiterlesen


26.11.2014 11:00 Uhr
  • Kamera


Die besten Wildlife-Fotografien
Zweiter Preis für "Neugierige Katze" von Hannes Lochner (Südafrika).  Foto: Natural History Museum London und BBC Wildlife Magazine

Magdeburg (lg) l Die 100 besten Aufnahmen des weltweit bedeutendsten Wettbewerbes für... weiterlesen


19.11.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Funde vom Breiten Weg
Fundstücke vom Breiten Weg 261 bis 264: Jeton mit der Kirche auf der einen Seite.  Foto: Martin Rieß

Magdeburg (ri) l Anstelle des Wohnblocks Breiter Weg 261 bis 264 klafft derzeit ein Loch im Boden... weiterlesen


12.11.2014 09:15 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken


Nachrichten


Sachsen-Anhalt verzichtet auf Leiharbeit im Winterdienst
Für den Winterdienst werden neue Mitarbeiter eingestellt.

Magdeburg - Das Land Sachsen-Anhalt will die Straßen in diesem Winter ohne Leiharbeiter von Eis und... weiterlesen


28.11.2014 14:56 Uhr


Sachsen-Anhalt erhält knapp 30 Millionen Euro für Flüchtlinge
8 Millionen Syrer sollen seit Kriegsausbruch geflohen sein.

Magdeburg/Berlin - Sachsen-Anhalt erhält angesichts der gestiegenen Zahl an Flüchtlingen knapp 30... weiterlesen


28.11.2014 14:39 Uhr


Chemnitzer FC muss auf Conrad und Scheffel verzichten
Heine muss auf Kevin Conrad und Tom Scheffel verzichten.

Chemnitz - Der Chemnitzer FC kann am letzten Hinrundenspieltag der 3. Fußball-Liga gegen den FSV... weiterlesen


28.11.2014 14:09 Uhr


Richter: Wohl kein Freispruch für selbst ernannten König
"König von Deutschland", Peter Fitzek, steht vor Gericht.

Dessau-Roßlau - Im Prozess gegen einen selbst ernannten König wegen unerlaubter... weiterlesen


28.11.2014 13:56 Uhr


RB Leipzig erstmals ohne Khedira - Poulsen soll spielen
Der Trainer muss auf Rani Khedira verzichten.

Leipzig - Fußball-Zweitligist RasenBallsport Leipzig muss am Sonntag im Auswärtsspiel beim SV... weiterlesen


28.11.2014 13:05 Uhr


weitere Nachrichten

Kommentar


Matthias Stoffregen zur Zuwanderung: Das Erleben zählt
Matthias Stoffregen

Wie jemand auf Ausländer reagiert, hängt oft von seinem persönlichen Erleben ab... mehr


28.11.2014 00:00 Uhr

Michael Bock zu Querelen um den Rechnungshof: Unwürdiges Geschacher
Michael Bock

Der Landesrechnungshof ist eine der wichtigsten und am meisten gefürchteten Institutionen in... mehr


28.11.2014 00:00 Uhr

Steffen Honig zur Zukunft der Stasi-Unterlagenbehörde: Nichts übers Knie brechen
Steffen Honig

Niemand hat offenbar die Absicht, bei der Stasi-Unterlagenbehörde nach 2019 das Licht auszuknipsen... mehr


28.11.2014 00:00 Uhr


Weitere Kommentare

Facebook



Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Login für Volksstimme.digital-Abonnenten: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen