• 1. August 2014



Sie sind hier:



Bergsee für erweitertes Skigebiet am Wurmberg wird gefüllt / Eröffnung Anfang Dezember


45.000 Kubikmeter Wasser für ein Wintermärchen

25.10.2013 18:21 Uhr |

Die Vorbereitungen für die Eröffnung des größten alpinen Skigebietes in
Norddeutschland Anfang Dezember laufen. Im wahrsten Sinne des Wortes.
Seit einigen Tagen ergießt sich Wasser in den gerade fertiggestellten
Bergsee auf dem höchsten Gipfel Niedersachsens.


Von Ingmar Mehlhose


45 000 Kubikmeter Wasser werden derzeit in den Bergsee für das Skigebiet am Wurmberg oberhalb von Braunlage gepumpt.

45 000 Kubikmeter Wasser werden derzeit in den Bergsee für das Skigebiet am Wurmberg oberhalb von Braunlage gepumpt. | Foto: privat 45 000 Kubikmeter Wasser werden derzeit in den Bergsee für das Skigebiet am Wurmberg oberhalb von Braunlage gepumpt. | Foto: privat

Braunlage l Die offizielle Eröffnung des Skigebietes oberhalb von Braunlage ist für das erste Wochenende im Dezember geplant. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren.

Anzeige

Herzstück der neuen Beschneiungsanlage ist der 45.000 Kubikmeter Wasser fassende Bergsee, sagt Dirk Nüsse. Der Betriebsleiter der Wurmberg-Seilbahn: "Ohne Wasser kein Schnee." Das Nass dient der Versorgung der etwa 100 Geräte, die entlang der Pisten einsatzbereit darauf warten, die eisige Pracht zu erzeugen. Sobald die Temperatur unter minus drei Grad sinkt, ist es so weit. Die unterhalb des Sees installierten Pumpen haben pro Stunde eine Leistung von mehr als 500 Kubikmeter Wasser. Daraus werden dann 1200 Kubikmeter Schnee - auf ganz natürliche Weise.

Lediglich vier bis fünf kalte Nächte wird das Team um Schneimeister Maik Reichhardt benötigen, um sämtliche Pisten mit einer weißen Unterlage zu versorgen. Reichhardt: "Sobald das der Fall ist, starten wir den Skibetrieb." Der wird sich am Wurmberg nicht nur Dank der jetzt gewonnenen Schneesicherheit in einer völlig anderen Form präsentieren. Das Angebot wird laut Dirk Nüsse mit neuen und verbreiterten Abfahrten aufgewertet. Durch eine leistungsstarke Viersesselbahn vom Hexenritt direkt auf den Gipfel sollen lange Wartzeiten künftig der Vergangenheit angehören. Deren wichtiger Vorteil ist die geringe Anfälligkeit gegen Wind, erläutert der Betriebsleiter. Während die Gondelbahn bei Böen häufig nur bis zum Kaffeehorstlift fahren konnte und Gipfel samt Nordhang beziehungsweise die Gastronomie Wurmberg-Alm unerreichbar blieben, dürften sturmbedingte Ruhetage ab dem Winter 2013/2014 zur absoluten Ausnahme werden.

Selbst wenn die Gondeln Zwangspause haben, so Nüsse weiter, stehen dann zwei Drittel aller Pisten zur Verfügung. Darunter auch der Sonnenhang als das künftige Paradestück des Skigebietes.

Der Unternehmer verspricht allerdings noch weitere Superlative. So soll die Hexenrittpiste mit einer Neigung von bis zu 60 Prozent die steilste Abfahrt nördlich der Alpen sein. Die verbreiterte Große Wurmbergabfahrt ist nach Angaben von Dirk Nüsse mit mehr als 4,1 Kilometer die längste lifterschlossene Strecke der deutschen Mittelgebirge.

Wer dem Spaß auf zwei Brettern nichts abgewinnen kann, dem empfiehlt der Braunlager eine Rutschpartie im Schlauchreifen. Die Bahn vom Rodelhaus an der Mittelstation erhält zudem ebenfalls eine Beschneiungsanlage. Damit soll das Kufenvergnügen am Wurmberg an rund 100 Tagen pro Winter möglich werden.

Falls es die Bedingungen erlauben, werden die Lifte bereits vor dem offiziellen Start in Betrieb gehen. Dazu lohnt sich laut Nüsse ab Mitte November ein Blick auf die unter www.ski-wurmberg.de veröffentlichten Temperaturen und den Schneebericht.

Rund zehn Millionen Euro sind nach Darstellung der Wurmberg-Seilbahn-Betreiber von 2011 bis 2013 in die Modernisierung und Erweiterung der Infrastruktur geflossen. Insgesamt stehen 24 fest angestellte und bis zu zehn saisonale Mitarbeiter in Lohn und Brot. Rein rechnerisch sichert der Betrieb der wichtigsten touristischen Attraktion Braunlages bereits vor der Erweiterung des Skigebietes rund 500 Vollzeitstellen. Mit dem Ausbauvorhaben ist die Schaffung weiterer 200 dauerhafter Beschäftigungsverhältnisse im Oberharz verbunden. Auch dafür, sagt Dirk Nüsse, heißt es: "Wasser marsch!"




Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2013-10-25 02:14:50
Letzte Änderung am 2013-10-25 18:21:05

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Die Volksstimme komplett als E-Paper

Bestellen Sie sich jetzt die tagesaktuelle Ausgabe der Volksstimme bequem als digitales E-Paper für nur 1,00 Euro in unserem Onlinekiosk.

Anzeige

Anzeige

Lokales



Stellenangebote in Sachsen-Anhalt

Stellenanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Sachsen-Anhalt? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Immobilien und Wohnungen
Sachsen-Anhalt

Immobilienanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Sachsen-Anhalt finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in Sachsen-Anhalt finden

Fahrzeugangebote in Sachsen-Anhalt

KFZ-Anzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Sachsen-Anhalt finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Trauerfälle in Sachsen-Anhalt

Traueranzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Sachsen-Anhalt finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in Sachsen-Anhalt


Meistgeklickt


Straßenbahn erfasst Person auf der Strombrücke
Die Straßenbahn in Richtung Cracau hat am Donnerstagvormittag eine Person erfasst. Foto: A. Jürges

Magdeburg (aj) l Eine Straßenbahn hat am Donnerstagvormittag auf den... mehr


31.07.2014 00:00 Uhr

Tödlicher Unfall bei Salzwedel
Ein 32-jähriger Mann ist am Freitagmorgen zwischen Salzwedel und Pretzier gestorben, als er mit seinem Auto gegen ein Baum raste.

Salzwedel (mhd) l Ein 32-jähriger Autofahrer aus dem Raum Arendsee ist... mehr


01.08.2014 11:46 Uhr
  • Kamera

Ticketpreise steigen zum 1. August
Das Logo der Magdeburger Verkehrsbetriebe MVB auf einer Straßenbahn.

Magdeburg l Neue Tarife gelten ab dem 1. August auf den Strecken im... mehr


31.07.2014 08:05 Uhr

In Staßfurt verteilen ab heute Ehrenamtliche Knöllchen
In Staßfurt verteilen normale Bürger jetzt Strafzettel.

Staßfurt l Zwei Rentner und ein Angestellter verteilen ab dem heutigen... mehr


01.08.2014 05:37 Uhr

Online-Aktion für Erhalt der Werder-Linden
Die Magdeburger Christian Bierschenk und seine Lebensgefährtin Nicole Huss leben seit drei Jahren auf dem Werder. Weil es hier so schön grün ist, sagen sie. Jetzt hoffen sie, dass das so bleibt.

Magdeburg l Weil es auf dem Werder so schön grün ist, sind die... mehr


01.08.2014 09:38 Uhr
  • Kommentar

Online-Aktion für Erhalt der Werder-Linden
mit 4 Kommentaren

Die Magdeburger Christian Bierschenk und seine Lebensgefährtin Nicole Huss leben seit drei Jahren auf dem Werder. Weil es hier so schön grün ist, sagen sie. Jetzt hoffen sie, dass das so bleibt.

Magdeburg l Weil es auf dem Werder so schön grün ist, sind die... mehr


01.08.2014 09:38 Uhr
  • Kommentar

Budde wirft der CDU Populismus vor
mit 2 Kommentaren

SPD-Landes- und Fraktionschefin Katrin Budde (49): "Ich denke, dass es im Landesverband eine Mehrheit für eine rot-rote Regierung unter Führung der SPD geben würde."

Die SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Katrin Budde sieht immer mal... mehr


31.07.2014 00:00 Uhr
  • Kommentar

Hätt´ ich dich heut erwartet, hätt` ich Kuchen da
mit 2 Kommentaren

Ernie und Bert zwischen den Fronten der Streitenden.

Newtownabbey | Schon seit Jahren streitet die Welt über die... mehr


23.07.2014 07:10 Uhr
  • Kommentar

Polizei schnappt den Feuerteufel von Calbe
mit 2 Kommentaren

Calbe l Die ungewöhnliche Serie begann bereits Ende vergangenen Jahres... mehr


28.07.2014 05:51 Uhr
  • Kommentar

"Räte sollten an einem Strang ziehen"
mit einem Kommentar

Sven Wagner

Hohenerxlebens Ortsbürgermeister Sven Wagner (SPD) ist in der... mehr


31.07.2014 00:00 Uhr
  • Kommentar

BUND Sülzetal hat sich gegründet
Die Gründungsmitglieder der BUND-Ortsgruppe Sülzetal stehen vor dem Feuerwehrgerätehaus in Stemmern. Sie halten ein Transparent in den Händen, das auf die Gründung der Umweltschutzortsgruppe aufmerksam macht.

In der Einheitsgemeinde Sülzetal hat sich eine Ortsgruppe des Bundes... mehr


30.07.2014 00:00 Uhr

"Ohne mein Team wäre ich aufgeschmissen"
Wenn Martin Wierig wie hier bei den Titelkämpfen in Ulm in den Ring geht, ist er auf sich allein gestellt. Doch eine Top-Weite ist immer auch das Ergebnis des Zusammenwirkens vieler Kräfte.

Ulm | Für Martin Wierig schlägt regelmäßig die Stunde der Wahrheit... mehr


29.07.2014 13:16 Uhr

Autofahrer attackiert Kradfahrer

Haldensleben (jk) l Ein 38-jähriger Motorradfahrer ist am... mehr


30.07.2014 17:00 Uhr

Die Elbezukunft liegt im Kompromiss
2004 gab es einen spektakulären Sondertransport über die Elbe. Teile des damals neuen Airbus A 380 wurden per Schiff nach Dresden transportiert.

Magdeburg l Für die Güterschifffahrt auf der Elbe ist es zwar nach wie... mehr


30.07.2014 15:15 Uhr

Ursache für Havarie steht noch nicht fest

Das Fischsterben in der Bode und die möglichen Gefahren... mehr


26.07.2014 00:00 Uhr

Bilder aus Sachsen-Anhalt


In Bewegung
Die Begegnung

Magdeburg (mh) | Bewegung heißt nicht nur, sich selbst zu bewegen. Das zeigen die Fotos der... weiterlesen


29.07.2014 19:30 Uhr
  • Kamera


Schwarzweiß
Spiral

Magdeburg (mh) | Schwarzweiß-Fotografie ist zur Kunstform geworden. Vor allem und gerade im... weiterlesen


28.07.2014 19:30 Uhr
  • Kamera


Unwetter flutet Keller im Harz
Im strömenden Regen schaffen Feuerwehrleute Barrieren, um das Wasser an Einfahrten vorbeizuleiten. | Foto: Sandra Reulecke

Elbingerode/Susenburg (mh) l Wasser auf den Straßen und in den Kellern: Ein heftiges Unwetter hat am... weiterlesen


27.07.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken


Nachrichten


Gütertransport auf Elbe stark zurückgegangen
Grünen-Politikerin Steffi Lemke.

Magdeburg - Der Güterverkehr auf der Elbe in Sachsen-Anhalt ist angesichts zahlreicher Tage mit... weiterlesen


01.08.2014 10:56 Uhr


Betrunkener Mofafahrer fällt wegen fehlenden Helms auf

Halle - Er fuhr ohne Helm und Führerschein und war auch noch betrunken. Ein 27-jähriger Mofafahrer... weiterlesen


01.08.2014 09:25 Uhr


Bauhaus Dessau mit erster Frau an der Spitze
Claudia Perren wird die neue Chefin am Bauhaus Dessau.

Dessau-Roßlau - Am Bauhaus Dessau tritt heute Claudia Perren ihr Amt als Direktorin der Stiftung an... weiterlesen


01.08.2014 08:25 Uhr


Autofahrer stirbt in der Nähe von Bitterfeld

Löberitz - Ein 59-Jähriger ist nahe Löberitz (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) mit seinem Auto gegen... weiterlesen


01.08.2014 08:22 Uhr


Fahnder durchsuchen Neuland-Büros wegen Betrugsverdachts

Oldenburg - Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat wegen eines mutmaßlichen Etikettenschwindels beim... weiterlesen


31.07.2014 16:20 Uhr


weitere Nachrichten

Kommentar


Matthias Fricke zum Einsatz von Hilfsordnern: Keine gute Idee
Matthias Fricke

Dass manch Bürgermeister und Ortschaftsräte angesichts der Personalnot und dem Rückzug der Polizei... mehr


01.08.2014 00:00 Uhr

Alois Kösters zur Initiative gegen die "kalte Progression": Die Rechten sind zu schwach
Alois Kösters

Zeiten ändern sich: Heute machen die Rechten in SPD und CDU gemeinsame Sache gegen... mehr


01.08.2014 00:00 Uhr

Steffen Honig zu Friedensszenario für die Ukraine: Frieden kostet die Krim
Steffen Honig

Flugs dementierte die Bundesregierung einen aus Großbritannien über den Kanal geflatterten Bericht... mehr


01.08.2014 00:00 Uhr


Weitere Kommentare

Facebook



Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen