• 23. September 2014



Sie sind hier:



Bergsee für erweitertes Skigebiet am Wurmberg wird gefüllt / Eröffnung Anfang Dezember


45.000 Kubikmeter Wasser für ein Wintermärchen

25.10.2013 18:21 Uhr |

Die Vorbereitungen für die Eröffnung des größten alpinen Skigebietes in
Norddeutschland Anfang Dezember laufen. Im wahrsten Sinne des Wortes.
Seit einigen Tagen ergießt sich Wasser in den gerade fertiggestellten
Bergsee auf dem höchsten Gipfel Niedersachsens.


Von Ingmar Mehlhose


45 000 Kubikmeter Wasser werden derzeit in den Bergsee für das Skigebiet am Wurmberg oberhalb von Braunlage gepumpt.

45 000 Kubikmeter Wasser werden derzeit in den Bergsee für das Skigebiet am Wurmberg oberhalb von Braunlage gepumpt. | Foto: privat 45 000 Kubikmeter Wasser werden derzeit in den Bergsee für das Skigebiet am Wurmberg oberhalb von Braunlage gepumpt. | Foto: privat

Braunlage l Die offizielle Eröffnung des Skigebietes oberhalb von Braunlage ist für das erste Wochenende im Dezember geplant. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren.

Anzeige

Herzstück der neuen Beschneiungsanlage ist der 45.000 Kubikmeter Wasser fassende Bergsee, sagt Dirk Nüsse. Der Betriebsleiter der Wurmberg-Seilbahn: "Ohne Wasser kein Schnee." Das Nass dient der Versorgung der etwa 100 Geräte, die entlang der Pisten einsatzbereit darauf warten, die eisige Pracht zu erzeugen. Sobald die Temperatur unter minus drei Grad sinkt, ist es so weit. Die unterhalb des Sees installierten Pumpen haben pro Stunde eine Leistung von mehr als 500 Kubikmeter Wasser. Daraus werden dann 1200 Kubikmeter Schnee - auf ganz natürliche Weise.

Lediglich vier bis fünf kalte Nächte wird das Team um Schneimeister Maik Reichhardt benötigen, um sämtliche Pisten mit einer weißen Unterlage zu versorgen. Reichhardt: "Sobald das der Fall ist, starten wir den Skibetrieb." Der wird sich am Wurmberg nicht nur Dank der jetzt gewonnenen Schneesicherheit in einer völlig anderen Form präsentieren. Das Angebot wird laut Dirk Nüsse mit neuen und verbreiterten Abfahrten aufgewertet. Durch eine leistungsstarke Viersesselbahn vom Hexenritt direkt auf den Gipfel sollen lange Wartzeiten künftig der Vergangenheit angehören. Deren wichtiger Vorteil ist die geringe Anfälligkeit gegen Wind, erläutert der Betriebsleiter. Während die Gondelbahn bei Böen häufig nur bis zum Kaffeehorstlift fahren konnte und Gipfel samt Nordhang beziehungsweise die Gastronomie Wurmberg-Alm unerreichbar blieben, dürften sturmbedingte Ruhetage ab dem Winter 2013/2014 zur absoluten Ausnahme werden.

Selbst wenn die Gondeln Zwangspause haben, so Nüsse weiter, stehen dann zwei Drittel aller Pisten zur Verfügung. Darunter auch der Sonnenhang als das künftige Paradestück des Skigebietes.

Der Unternehmer verspricht allerdings noch weitere Superlative. So soll die Hexenrittpiste mit einer Neigung von bis zu 60 Prozent die steilste Abfahrt nördlich der Alpen sein. Die verbreiterte Große Wurmbergabfahrt ist nach Angaben von Dirk Nüsse mit mehr als 4,1 Kilometer die längste lifterschlossene Strecke der deutschen Mittelgebirge.

Wer dem Spaß auf zwei Brettern nichts abgewinnen kann, dem empfiehlt der Braunlager eine Rutschpartie im Schlauchreifen. Die Bahn vom Rodelhaus an der Mittelstation erhält zudem ebenfalls eine Beschneiungsanlage. Damit soll das Kufenvergnügen am Wurmberg an rund 100 Tagen pro Winter möglich werden.

Falls es die Bedingungen erlauben, werden die Lifte bereits vor dem offiziellen Start in Betrieb gehen. Dazu lohnt sich laut Nüsse ab Mitte November ein Blick auf die unter www.ski-wurmberg.de veröffentlichten Temperaturen und den Schneebericht.

Rund zehn Millionen Euro sind nach Darstellung der Wurmberg-Seilbahn-Betreiber von 2011 bis 2013 in die Modernisierung und Erweiterung der Infrastruktur geflossen. Insgesamt stehen 24 fest angestellte und bis zu zehn saisonale Mitarbeiter in Lohn und Brot. Rein rechnerisch sichert der Betrieb der wichtigsten touristischen Attraktion Braunlages bereits vor der Erweiterung des Skigebietes rund 500 Vollzeitstellen. Mit dem Ausbauvorhaben ist die Schaffung weiterer 200 dauerhafter Beschäftigungsverhältnisse im Oberharz verbunden. Auch dafür, sagt Dirk Nüsse, heißt es: "Wasser marsch!"




Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2013-10-25 02:14:50
Letzte Änderung am 2013-10-25 18:21:05

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Die Volksstimme komplett als E-Paper

Bestellen Sie sich jetzt die tagesaktuelle Ausgabe der Volksstimme bequem als digitales E-Paper für nur 1,00 Euro in unserem Onlinekiosk.

Anzeige

Anzeige

Lokales



Stellenangebote in Sachsen-Anhalt

Stellenanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Sachsen-Anhalt? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Immobilien und Wohnungen
Sachsen-Anhalt

Immobilienanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Sachsen-Anhalt finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in Sachsen-Anhalt finden

Fahrzeugangebote in Sachsen-Anhalt

KFZ-Anzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Sachsen-Anhalt finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Trauerfälle in Sachsen-Anhalt

Traueranzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Sachsen-Anhalt finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in Sachsen-Anhalt


Meistgeklickt


Rätselraten um 30-Meter-Banner
50 Personen hatten am Freitagabend ein Banner vor dem Polizeirevier gezeigt.

Magdeburg l Mit einem 30 Meter langen Plakat hatten sich rund 50... mehr


23.09.2014 08:43 Uhr

Studenten vereiteln Missbrauch einer Zehnjährigen
Der Vorfall ereignete sich auf der Strecke zwischen Goslar und Halberstadt.

Halberstadt (cm) | Zwei junge Männer haben mit ihrer couragierten... mehr


22.09.2014 16:56 Uhr

A2: 89-Jähriger rammt Lastwagen

Burg. Auf der Autobahn 2 zwischen Theeßen und Burg hat ein 89-Jähriger... mehr


23.09.2014 08:05 Uhr
  • gefallen

Unfall bei Klötze: Frau schwerverletzt
Die Fahrerin des Renault wurde von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit.

Klötze (mhd) l Auf der Straße zwischen Klötze und Kusey ereignete... mehr


22.09.2014 17:47 Uhr
  • gefallen
  • Kamera

12 Tonnen Altbenzin im Stadtfelder Boden
Seit einigen Wochen sind am Olvenstedter Platz die Bagger im Dauereinsatz. Das Gelände der ehemaligen Minol-Tankstelle wird dort von Altlasten befreit. 12 Tonnen Benzin und Diesel lagerten dort seit Jahrzehnten im Boden.

Magdeburg l Fünf von 25 ehemaligen Minol-Tankstellen in Magdeburg... mehr


23.09.2014 08:07 Uhr

Der Lehrer soll zum Schüler kommen
mit 2 Kommentaren

Magdeburg l Schon im März hatten Bildungspolitiker der CDU ein Modell... mehr


17.09.2014 06:05 Uhr
  • Kommentar

Hagen Eichler über den Vorschlag zu Schulverbänden: Attacke statt Frieden
mit 2 Kommentaren

<p>Hagen Eichler</p>

Auch wenn CDU-Landes-chef Thomas Webel einen "Schulfrieden" anbietet:... mehr


17.09.2014 06:43 Uhr
  • Kommentar

Revolution in der Schullandschaft
mit 2 Kommentaren

Magdeburg l Sollte der Entwurf so umgesetzt werden, dann wird... mehr


18.09.2014 08:26 Uhr
  • Kommentar

Sachsen-Anhalt sucht Schulleiter
mit einem Kommentar

<SPAN style="FONT-SIZE: 8pt"><P>Ein Schild mit der Aufschrift "Schulleiter" in einer Schule in Magdeburg (Sachsen-Anhalt). Zahlreiche Stellen als Schulleiter sind noch nicht besetzt. </P></SPAN>

Magdeburg (dpa/sa) I Schulleiter gesucht: Knapp zwei Wochen nach dem... mehr


13.09.2014 07:13 Uhr
  • Kommentar

Zur Kasse bitte, wer noch nicht hat
mit einem Kommentar

Der Staßfurter Stadtrat hat sich in seiner jüngsten Sitzung gegen eine... mehr


22.09.2014 00:00 Uhr
  • Kommentar

Zwei Frauen trommeln alle Schlossschüler zusammen
Nicol Jäger (geb. Boege, links) und Doreen Wienert (geb. Schwarze) haben in den 80ern die Schule im Schloss besucht. 25 Jahre nach ihrem Abgang rufen sie sämtliche Jahrgänge zum großen Schultreffen zusammen, das in Harbke stattfinden wird. Das Schloss ist nicht mehr öffentlich zugänglich.

Mathe, Deutsch und Heimatkunde in feudalen Gemächern - zwischen 1953... mehr


17.09.2014 00:00 Uhr

Nachhaltig, bio und fair gehandelt
Die Klasse 8b der Sekundarschule "Thomas Müntzer" präsentiert ihren Einkaufsführer für nachhaltige Produkte.

Die Schüler der Klasse 8b der Sekundarschule "Thomas Müntzer" in... mehr


22.09.2014 00:00 Uhr
  • gefallen

Unfall auf der B71: Drei Personen schwer verletzt
Der 71-jährige Fahrer dieses BMW wurde am Mittwoch bei Seeben lebensgefährlich verletzt.Foto: F. Voigt

Seeben l Beim Frontalzusammenstoß eines BMW mit einem Lkw sind am... mehr


10.09.2014 18:03 Uhr
  • gefallen

Jugendliche wären gern jeden Tag im Club
Auch wenn der Jugendclub geschlossen ist, packen Jugendliche mit an. Kürzlich griffen sie zu Besen und Schaufel, um das Gelände drum herum sauber zu halten. Das freute den stellvertretenden Ortsbürgermeister Wolfgang Hoffmann. Er traf die jungen Leute dabei an.

Weil dem Groß Börnecker Jugendclub ein fester Betreuer fehlt... mehr


20.09.2014 00:00 Uhr

Wenn Babys an der Harfe zupfen
Auf Opas Arm hatte Simon Johannes Lerche aus Berkau viel Freude, die Harfe auch mal anzufassen. Friedhelm Wichmann aus Lindstedterhorst hielt sein Enkelkind fest.

Babykonzerte gibt es unter anderem im Leipziger Gewandhaus... mehr


23.09.2014 00:00 Uhr

Bilder aus Sachsen-Anhalt


Feuerwehrbeamte demonstrieren gegen Gehaltskürzungen

18.09.2014 09:39 Uhr
  • Kamera


Blitzer-Marathon in Magdeburg
Blitzmarathon in Magdeburg: Einen ganzen Tag kontrolliert die Polizei am Donnerstag, 18. September, verstärkt die Geschwindigkeit von Fahrzeugen. Die Volksstimme war am Messpunkt in Magdeburg-Neu-Olvenstedt dabei.  Foto: Martin Rieß

Magdeburg (ri) l Den ganzen Donnerstag, 18. September, misst die Polizei verstärkt die... weiterlesen


18.09.2014 12:10 Uhr
  • Kamera


Seit 40 Jahren rollt die S-Bahn
Bis Ende Oktober sind im Magdeburger Hauptbahnhof 26 Tafeln mit Bildern und Texten zum 40-jährigen Bestehen der S-Bahn zu sehen. Eröffnet wurde die Ausstellung am 17. September.   Foto: Martin Rieß

Magdeburg (ri) l Die S-Bahn rollt seit 40 Jahren zwischen Schönebeck-Salzelmen und Zielitz und... weiterlesen


17.09.2014 13:30 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken


Nachrichten


Bauhaus Dessau stellt in Seoul aus
Meisterhaussiedlung der Bauhausmeister.

Dessau-Roßlau/Seoul - Das Bauhaus Dessau zeigt seine Ausstellung "Mensch-Raum-Maschine:... weiterlesen


23.09.2014 12:45 Uhr


Hund stirbt bei Küchenbrand in Weißenfels

Weißenfels - Bei einem Küchenbrand in Weißenfels (Burgenlandkreis) ist ein Hund ums Leben gekommen... weiterlesen


23.09.2014 08:02 Uhr


Seniorin mit Telefonbetrug um mehrere Tausend Euro geprellt

Merseburg - Unbekannte haben mit einer Betrugsmasche am Telefon mehrere Tausend Euro von einer... weiterlesen


23.09.2014 07:34 Uhr


Kommunen beschäftigen sechs Ehrenbeamte im Vollzugsdienst
Striegel meint, der Einsatz von Freiwilligen ist falsch.

Magdeburg - Sechs ehrenamtliche Ordnungshüter sind derzeit in Sachsen-Anhalt im Einsatz... weiterlesen


23.09.2014 07:33 Uhr


Zu viel Regen: Rund 50 000 Besucher weniger bei Eisleber Wiese

Eisleben - Die 493. Eisleber Wiese ist mit rund 50 000 Besuchern weniger als im Vorjahr beendet... weiterlesen


22.09.2014 16:03 Uhr


weitere Nachrichten

Kommentar


Michael Bock zur Situation in Frankreich: Hollande in Not
Michael Bock

Frankreichs Premierminister Valls wirbt für Vertrauen in den angekündigten Reformkurs... mehr


23.09.2014 00:00 Uhr

Matthias Stoffregen zum Streik bei Amazon: Online-Riese muss nachgeben
Matthias Stoffregen

Wer auf dem deutschen Markt Geld verdienen will, muss sich auch an die Spielregeln halten... mehr


23.09.2014 00:00 Uhr

Jens Schmidt zum Hochwasserschutz in Sachsen-Anhalt: Die Richtung stimmt
Jens Schmidt

Sachsen-Anhalts Polder-Plan ist eine Zäsur im Hochwasserschutz. Die Weichen werden neu gestellt: Weg... mehr


23.09.2014 00:00 Uhr


Weitere Kommentare

Facebook



Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen