• 25. Juli 2014



Sie sind hier:



Bergsee für erweitertes Skigebiet am Wurmberg wird gefüllt / Eröffnung Anfang Dezember


45.000 Kubikmeter Wasser für ein Wintermärchen

25.10.2013 18:21 Uhr |

Die Vorbereitungen für die Eröffnung des größten alpinen Skigebietes in
Norddeutschland Anfang Dezember laufen. Im wahrsten Sinne des Wortes.
Seit einigen Tagen ergießt sich Wasser in den gerade fertiggestellten
Bergsee auf dem höchsten Gipfel Niedersachsens.


Von Ingmar Mehlhose


45 000 Kubikmeter Wasser werden derzeit in den Bergsee für das Skigebiet am Wurmberg oberhalb von Braunlage gepumpt.

45 000 Kubikmeter Wasser werden derzeit in den Bergsee für das Skigebiet am Wurmberg oberhalb von Braunlage gepumpt. | Foto: privat 45 000 Kubikmeter Wasser werden derzeit in den Bergsee für das Skigebiet am Wurmberg oberhalb von Braunlage gepumpt. | Foto: privat

Braunlage l Die offizielle Eröffnung des Skigebietes oberhalb von Braunlage ist für das erste Wochenende im Dezember geplant. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren.

Anzeige

Herzstück der neuen Beschneiungsanlage ist der 45.000 Kubikmeter Wasser fassende Bergsee, sagt Dirk Nüsse. Der Betriebsleiter der Wurmberg-Seilbahn: "Ohne Wasser kein Schnee." Das Nass dient der Versorgung der etwa 100 Geräte, die entlang der Pisten einsatzbereit darauf warten, die eisige Pracht zu erzeugen. Sobald die Temperatur unter minus drei Grad sinkt, ist es so weit. Die unterhalb des Sees installierten Pumpen haben pro Stunde eine Leistung von mehr als 500 Kubikmeter Wasser. Daraus werden dann 1200 Kubikmeter Schnee - auf ganz natürliche Weise.

Lediglich vier bis fünf kalte Nächte wird das Team um Schneimeister Maik Reichhardt benötigen, um sämtliche Pisten mit einer weißen Unterlage zu versorgen. Reichhardt: "Sobald das der Fall ist, starten wir den Skibetrieb." Der wird sich am Wurmberg nicht nur Dank der jetzt gewonnenen Schneesicherheit in einer völlig anderen Form präsentieren. Das Angebot wird laut Dirk Nüsse mit neuen und verbreiterten Abfahrten aufgewertet. Durch eine leistungsstarke Viersesselbahn vom Hexenritt direkt auf den Gipfel sollen lange Wartzeiten künftig der Vergangenheit angehören. Deren wichtiger Vorteil ist die geringe Anfälligkeit gegen Wind, erläutert der Betriebsleiter. Während die Gondelbahn bei Böen häufig nur bis zum Kaffeehorstlift fahren konnte und Gipfel samt Nordhang beziehungsweise die Gastronomie Wurmberg-Alm unerreichbar blieben, dürften sturmbedingte Ruhetage ab dem Winter 2013/2014 zur absoluten Ausnahme werden.

Selbst wenn die Gondeln Zwangspause haben, so Nüsse weiter, stehen dann zwei Drittel aller Pisten zur Verfügung. Darunter auch der Sonnenhang als das künftige Paradestück des Skigebietes.

Der Unternehmer verspricht allerdings noch weitere Superlative. So soll die Hexenrittpiste mit einer Neigung von bis zu 60 Prozent die steilste Abfahrt nördlich der Alpen sein. Die verbreiterte Große Wurmbergabfahrt ist nach Angaben von Dirk Nüsse mit mehr als 4,1 Kilometer die längste lifterschlossene Strecke der deutschen Mittelgebirge.

Wer dem Spaß auf zwei Brettern nichts abgewinnen kann, dem empfiehlt der Braunlager eine Rutschpartie im Schlauchreifen. Die Bahn vom Rodelhaus an der Mittelstation erhält zudem ebenfalls eine Beschneiungsanlage. Damit soll das Kufenvergnügen am Wurmberg an rund 100 Tagen pro Winter möglich werden.

Falls es die Bedingungen erlauben, werden die Lifte bereits vor dem offiziellen Start in Betrieb gehen. Dazu lohnt sich laut Nüsse ab Mitte November ein Blick auf die unter www.ski-wurmberg.de veröffentlichten Temperaturen und den Schneebericht.

Rund zehn Millionen Euro sind nach Darstellung der Wurmberg-Seilbahn-Betreiber von 2011 bis 2013 in die Modernisierung und Erweiterung der Infrastruktur geflossen. Insgesamt stehen 24 fest angestellte und bis zu zehn saisonale Mitarbeiter in Lohn und Brot. Rein rechnerisch sichert der Betrieb der wichtigsten touristischen Attraktion Braunlages bereits vor der Erweiterung des Skigebietes rund 500 Vollzeitstellen. Mit dem Ausbauvorhaben ist die Schaffung weiterer 200 dauerhafter Beschäftigungsverhältnisse im Oberharz verbunden. Auch dafür, sagt Dirk Nüsse, heißt es: "Wasser marsch!"




Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2013-10-25 02:14:50
Letzte Änderung am 2013-10-25 18:21:05

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Die Volksstimme komplett als E-Paper

Bestellen Sie sich jetzt die tagesaktuelle Ausgabe der Volksstimme bequem als digitales E-Paper für nur 1,00 Euro in unserem Onlinekiosk.

Anzeige

Anzeige

Lokales



Stellenangebote in Sachsen-Anhalt

Stellenanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Sachsen-Anhalt? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Immobilien und Wohnungen
Sachsen-Anhalt

Immobilienanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Sachsen-Anhalt finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in Sachsen-Anhalt finden

Fahrzeugangebote in Sachsen-Anhalt

KFZ-Anzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Sachsen-Anhalt finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Trauerfälle in Sachsen-Anhalt

Traueranzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Sachsen-Anhalt finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in Sachsen-Anhalt


Meistgeklickt


Mähdrescherfahrer stirbt an Tankstelle
Der Fahrer des Mähdreschers ist am Donnerstagvormittag gestorben.Foto: Maik Bock

Kalbe (mhd) l Der 62-jährige Fahrer eines Mähdreschers ist am... mehr


24.07.2014 14:37 Uhr

Wie Hartmut Möllring seinen Unfall erlebte
Der Ford Ka wurde bei dem Unfall stark beschädigt. Die Feuerwehr musste die Insassen aus dem Wagen herausschneiden. Im Hintergrund der Wagen des Wirtschaftsministers.

Zerbst l Der Wissenschafts- und Wirtschaftsminister von Sachsen-Anhalt... mehr


25.07.2014 09:14 Uhr

Polizei sucht Gelddiebin
Die Frau, die das Geld gestohlen haben soll. Foto: Polizei

Halberstadt (dl) l Die Polizei in Halberstadt sucht nach einer Frau... mehr


25.07.2014 11:34 Uhr
  • gefallen

Immer mehr Cannabis in Kleingärten
13 Pflanzen fand die Polizei nach einem Zeugenhinweis in einer Kleingartensparte an der Hermann-Hesse-Straße in einem Zelt.

Magdeburg l Manch Magdeburger Laubenpieper baut auf seiner Scholle... mehr


25.07.2014 10:22 Uhr
  • Kommentar
  • gefallen

Unfall: 24-Jähriger schwer verletzt

Salzwedel (ma) l Zwischen Salzwedel und Pretzier hat sich am... mehr


25.07.2014 14:32 Uhr

"Es herrschte eine entspannte Atmosphäre"
mit 2 Kommentaren

Mittlerweile wohnt die Familie wieder in dem Asylbewerberheim an der Grusonstraße. Archiv: Volksstimme

Magdeburg l Dienstag, 17. Juni, 6 Uhr morgens: Bei Familie Haji im... mehr


24.07.2014 08:27 Uhr
  • Kommentar

"Dass plötzlich alles nichts mehr wert ist..."
mit 2 Kommentaren

Kann es noch nicht so recht fassen, dass das alles nichts mehr wert sein soll: Ingrid Bartel (links) in ihrem aufgegebenen Kleinod am Mäusering, hier im Gespräch mit ihrer ehemaligen Gartennachbarin Marie-Luise Moser. Foto: Jana Wiehe

Magdeburg l Wer geht, zahlt. Das ist die traurige Erkenntnis für... mehr


21.07.2014 10:55 Uhr
  • Kommentar

Ja oder Nein zur Fußgängerzone - Umfrage bis 15. September
mit 2 Kommentaren

Der Hagebaumarkt wird zweimal jährlich Pflanzblumen spenden. Gestern gab es den offiziellen Dank für die erste Spende, hier Betriebsleiter Andreas Gerlach (von links), Mitarbeiterin Jeannette Pollehn und Mandy Zepig von der Stadtverwaltung.

Gardelegen (cah) l Das Interesse ist offenbar groß, denn die Umfrage... mehr


25.07.2014 00:00 Uhr
  • Kommentar

Rat will zwei Schulen schließen
mit 2 Kommentaren

Die entscheidende Abstimmung: 14 Ratsmitglieder heben die Hand für Variante C und die damit verbundene Schließung der Grundschulen Eichenbarleben und Rottmersleben in zwei beziehungsweise drei Jahren.

Die Grundschulen Eichenbarleben und Rottmersleben sollen 2016... mehr


19.07.2014 10:40 Uhr
  • Kommentar

Hätt´ ich dich heut erwartet, hätt` ich Kuchen da
mit 2 Kommentaren

Ernie und Bert zwischen den Fronten der Streitenden.

Newtownabbey | Schon seit Jahren streitet die Welt über die... mehr


23.07.2014 07:10 Uhr
  • Kommentar

Fliegerbombe ist seit 21.39 Uhr entschärft

Magdeburg l Bei Abrissarbeiten von Wohnblöcken in der Magdeburger... mehr


17.07.2014 23:06 Uhr
  • gefallen
  • Kamera

Polizei bestätigt: Beim Toten handelt es sich um Vermissten vom Werder

Magdeburg (jw/ri) l Seit Donnerstag, 17. Juli , hatte die Magdeburger... mehr


25.07.2014 07:09 Uhr

Kunstbanausen und Pfennigfuchser stehlen "Vertrauen"
Da war das Geld noch da - die Skulptur "Vertrauen".

Frankfurt | Das ist ja wieder typisch Frankfurt. In der Geld- und... mehr


21.07.2014 10:27 Uhr

Ein neues Zuhause für die drei Jungschwäne
Annemarie Grupe (links) und Anja Dürrmann freuen sich ebenso wie ihre Kollegen jeden Tag über das flauschig-graue Schwanentrio.

Gardelegen (iwi/ako) l Vor einer Woche endete die Idylle der... mehr


23.07.2014 00:00 Uhr

Festumzug durchs alte Schifferdorf
Der große Festumzug mit zahlreichen Vereinen bewegte sich durch das Elbdorf BittkauFotos: Birgit Schulze

Mit einem großen Festumzug durch das mit Wimpelketten geschmückte Dorf... mehr


21.07.2014 00:00 Uhr

Bilder aus Sachsen-Anhalt


Selbsterfahrung im Trabi
Der Redakteur und die Rennpappe.

Magdeburg (pr) l Der Wagen ist fast so alt wie sein Fahrer, doch Volksstimme-Redakteur Lion Grote... weiterlesen


21.07.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Liebhaberstücke mit Seltenheitswert
Carola und Uwe Wilk in ihrem F8.

Magdeburg | Selten kommen die Besitzer von historischen DDR-Fahrzeugen zusammen... weiterlesen


21.07.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Weltkriegsbombe in Magdeburg gefunden
Ordnungsamt in der Danzstraße

Bei Abrissarbeiten von Wohnblöcken in der Magdeburger Innenstadt (Breiter Weg/Ecke Danzstr... weiterlesen


17.07.2014 17:30 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken


Nachrichten


Kind aus Mittellandkanal gerettet

Haldensleben - In Haldensleben (Landkreis Börde) ist ein 12-Jähriger vor dem Ertrinken gerettet... weiterlesen


25.07.2014 18:16 Uhr


Haseloff besucht Deutschlands einzige Polizeikirche

Dessau-Roßlau - Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat am Freitag Deutschlands... weiterlesen


25.07.2014 17:03 Uhr


Magdeburg darf Tunnel bauen

Magdeburg - Dem Bau eines etwa 550 Meter langen Tunnels am Magdeburger Hauptbahnhof steht nichts... weiterlesen


25.07.2014 15:56 Uhr


Jahn: Der nächsten Generation kein Geschichtsbild vorgeben
Der Bundesbeauftragte für Stasi-Unterlagen, Roland Jahn.

Berlin - Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn, hat davor gewarnt... weiterlesen


25.07.2014 15:52 Uhr


Betrunkener Autofahrer rammt Streifenwagen

Magdeburg - Ein betrunkener Autofahrer ohne Führerschein hat bei der Flucht vor einer... weiterlesen


25.07.2014 15:33 Uhr


weitere Nachrichten

Kommentar


Hagen Eichler über Mietverträge mit Rauchverbot: Die Freiheit zur Unvernunft
<p>Hagen Eichler</p>

Die Bauarbeiter sind wohl die letzten, die sich im neuen Wohnhaus am Schwalbenweg in Halle eine... mehr


25.07.2014 00:00 Uhr

Christopher Kissmann zur ärztlichen Versorgung: Neue Ideen sind gefragt
Christopher Kissmann

Die Erhaltung einer guten ärztlichen Versorgung ist eine wachsende Herausforderung... mehr


25.07.2014 00:00 Uhr

Michael Bock zur Einführung der Kontaktbeamten: Praxistest steht noch aus
Michael Bock

Der ABV kehrt zurück nach Sachsen-Anhalt - bis zum Jahresende sollen alle 305... mehr


25.07.2014 00:00 Uhr


Weitere Kommentare

Facebook



Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen