• 27. Januar 2015



Sie sind hier:



Bergsee für erweitertes Skigebiet am Wurmberg wird gefüllt / Eröffnung Anfang Dezember


45.000 Kubikmeter Wasser für ein Wintermärchen

25.10.2013 18:21 Uhr |

Die Vorbereitungen für die Eröffnung des größten alpinen Skigebietes in
Norddeutschland Anfang Dezember laufen. Im wahrsten Sinne des Wortes.
Seit einigen Tagen ergießt sich Wasser in den gerade fertiggestellten
Bergsee auf dem höchsten Gipfel Niedersachsens.


Von Ingmar Mehlhose


45 000 Kubikmeter Wasser werden derzeit in den Bergsee für das Skigebiet am Wurmberg oberhalb von Braunlage gepumpt.

45 000 Kubikmeter Wasser werden derzeit in den Bergsee für das Skigebiet am Wurmberg oberhalb von Braunlage gepumpt. | Foto: privat 45 000 Kubikmeter Wasser werden derzeit in den Bergsee für das Skigebiet am Wurmberg oberhalb von Braunlage gepumpt. | Foto: privat

Braunlage l Die offizielle Eröffnung des Skigebietes oberhalb von Braunlage ist für das erste Wochenende im Dezember geplant. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren.

Anzeige

Herzstück der neuen Beschneiungsanlage ist der 45.000 Kubikmeter Wasser fassende Bergsee, sagt Dirk Nüsse. Der Betriebsleiter der Wurmberg-Seilbahn: "Ohne Wasser kein Schnee." Das Nass dient der Versorgung der etwa 100 Geräte, die entlang der Pisten einsatzbereit darauf warten, die eisige Pracht zu erzeugen. Sobald die Temperatur unter minus drei Grad sinkt, ist es so weit. Die unterhalb des Sees installierten Pumpen haben pro Stunde eine Leistung von mehr als 500 Kubikmeter Wasser. Daraus werden dann 1200 Kubikmeter Schnee - auf ganz natürliche Weise.

Lediglich vier bis fünf kalte Nächte wird das Team um Schneimeister Maik Reichhardt benötigen, um sämtliche Pisten mit einer weißen Unterlage zu versorgen. Reichhardt: "Sobald das der Fall ist, starten wir den Skibetrieb." Der wird sich am Wurmberg nicht nur Dank der jetzt gewonnenen Schneesicherheit in einer völlig anderen Form präsentieren. Das Angebot wird laut Dirk Nüsse mit neuen und verbreiterten Abfahrten aufgewertet. Durch eine leistungsstarke Viersesselbahn vom Hexenritt direkt auf den Gipfel sollen lange Wartzeiten künftig der Vergangenheit angehören. Deren wichtiger Vorteil ist die geringe Anfälligkeit gegen Wind, erläutert der Betriebsleiter. Während die Gondelbahn bei Böen häufig nur bis zum Kaffeehorstlift fahren konnte und Gipfel samt Nordhang beziehungsweise die Gastronomie Wurmberg-Alm unerreichbar blieben, dürften sturmbedingte Ruhetage ab dem Winter 2013/2014 zur absoluten Ausnahme werden.

Selbst wenn die Gondeln Zwangspause haben, so Nüsse weiter, stehen dann zwei Drittel aller Pisten zur Verfügung. Darunter auch der Sonnenhang als das künftige Paradestück des Skigebietes.

Der Unternehmer verspricht allerdings noch weitere Superlative. So soll die Hexenrittpiste mit einer Neigung von bis zu 60 Prozent die steilste Abfahrt nördlich der Alpen sein. Die verbreiterte Große Wurmbergabfahrt ist nach Angaben von Dirk Nüsse mit mehr als 4,1 Kilometer die längste lifterschlossene Strecke der deutschen Mittelgebirge.

Wer dem Spaß auf zwei Brettern nichts abgewinnen kann, dem empfiehlt der Braunlager eine Rutschpartie im Schlauchreifen. Die Bahn vom Rodelhaus an der Mittelstation erhält zudem ebenfalls eine Beschneiungsanlage. Damit soll das Kufenvergnügen am Wurmberg an rund 100 Tagen pro Winter möglich werden.

Falls es die Bedingungen erlauben, werden die Lifte bereits vor dem offiziellen Start in Betrieb gehen. Dazu lohnt sich laut Nüsse ab Mitte November ein Blick auf die unter www.ski-wurmberg.de veröffentlichten Temperaturen und den Schneebericht.

Rund zehn Millionen Euro sind nach Darstellung der Wurmberg-Seilbahn-Betreiber von 2011 bis 2013 in die Modernisierung und Erweiterung der Infrastruktur geflossen. Insgesamt stehen 24 fest angestellte und bis zu zehn saisonale Mitarbeiter in Lohn und Brot. Rein rechnerisch sichert der Betrieb der wichtigsten touristischen Attraktion Braunlages bereits vor der Erweiterung des Skigebietes rund 500 Vollzeitstellen. Mit dem Ausbauvorhaben ist die Schaffung weiterer 200 dauerhafter Beschäftigungsverhältnisse im Oberharz verbunden. Auch dafür, sagt Dirk Nüsse, heißt es: "Wasser marsch!"




Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2015
Dokument erstellt am 2013-10-25 02:14:50
Letzte Änderung am 2013-10-25 18:21:05

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Volksstimme digital - die Volksstimme komplett als E-Paper

Testen Sie jetzt das neue Volksstimme digital für Appe iOS, Google Android und PC inklusive PDF-Download.

Jetzt testen und infromieren

Anzeige

Anzeige



Lokales


Volksstimme digital


Volksstimme digital ist jetzt noch besser.

Jetzt testen und informieren

Volksstimme lesen am PC in der 1:1 Ansicht oder als PDF:

Volksstimme digital - als E-Paper für PC mit PDF-Download




Volksstimme lesen auf Ihrem Smartphone oder Tablet:

Volksstimme digital - Apps für Android und IOS






Testen Sie jetzt Volksstimme digital mit unseren neuen Angeboten:

Volksstimme digital - Abo-Angebote



Stellenangebote in Sachsen-Anhalt

Stellenanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Sachsen-Anhalt? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Immobilien und Wohnungen
Sachsen-Anhalt

Immobilienanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Sachsen-Anhalt finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in Sachsen-Anhalt finden

Fahrzeugangebote in Sachsen-Anhalt

KFZ-Anzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Sachsen-Anhalt finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Trauerfälle in Sachsen-Anhalt

Traueranzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Sachsen-Anhalt finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in Sachsen-Anhalt


Meistgeklickt


Uni Magdeburg überholt Halle
Das Geld für die Hochschulen im Land wird nach einem Modell von 2003 verteilt. Dagegen regt sich nun Widerstand.

Magdeburg l Rund 1000 Erstsemester hat die traditionsreiche... mehr


27.01.2015 10:37 Uhr

Ein Denkmal unter Stress
Volksstimme vom 27. November 2014: Bauwerksprüfer stellen der Anna-Ebert-Brücke ein denkbar schlechtes Zeugnis knapp unterhalb des Gebotes zur Sperrung aus (Zustandsnote 3,8/Sperrung ab Note 4). Zum Schutz vor weiteren Schäden empfehlen sie unter anderem, den Begegnungsverkehr der Straßenbahn auf dem maroden Brückenkörper zu unterbinden.

Magdeburg l Am 20. Januar, zum Beispiel gegen 12 Uhr, und am 21... mehr


27.01.2015 10:47 Uhr
  • Kommentar

Magida "spaziert" durch Innenstadt
Unter anderem auf dem Alten Markt versammelten sich die Teilnehmer der insgesamt vier Gegenkundgebungen. Fotos: Eroll Popova

Magdeburg l Die "Magdeburger gegen die Islamisierung des Abendlandes"... mehr


27.01.2015 13:28 Uhr

SPD fordert Ausbaggern und Roden in der Alten Elbe
Ufer der Alten Elbe in Cracau nach Rodung 2007. Eine Klage von Naturschützern stoppte die Aktion. Nach der Flut 2013 macht die SPD-Ratsfraktion Seite an Seite mit OB Lutz Trümper Druck und fordert neue Rodungen und ein Ausbaggern des Flussarms.

Magdeburg l 70 Zentimeter im Umflutkanal, 30 Zentimeter auf der... mehr


27.01.2015 11:34 Uhr
  • Kommentar

Überlebende von Auschwitz erinnern an Befreiung

Berlin (dpa) l Überlebende des Konzentrationslagers Auschwitz haben am... mehr


27.01.2015 11:44 Uhr

Haseloff will mehr Ausländer
mit 3 Kommentaren

Reiner Haseloff

Magdeburg l "Wir haben zwar ein Zuwanderungsrecht, aber das ist für... mehr


24.01.2015 05:53 Uhr
  • Kommentar

Ausflug in die fremde Welt der Pegida
mit 2 Kommentaren

SPD-Chef und Vizekanzler Sigmar Gabriel kurz vor der Diskussionsveranstaltung mit Anhängern und Gegnern der islamkritischen Pegida in Dresden.

Dresden (dpa) | SPD-Chef Sigmar Gabriel hat bei seinem... mehr


26.01.2015 08:33 Uhr
  • Kommentar

Ausländer als Chance für den Osten
mit 2 Kommentaren

Der aus Afghanistan eingebürgerte Polizeibeamte Siawash Ebadi steht auf dem Marktplatz in Halle. Der in Magdeburg eingesetzte Ebadi engagiert sich unter anderem für die Einbürgerungskampagne des Landes Sachsen-Anhalt. Mit der Kampagne will das Land bereits länger in Sachsen-Anhalt lebende Zuwanderer ermuntern, die deutsche Staatsbürgerschaft zu beantragen.

Magdeburg (dpa/js) l Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff... mehr


26.01.2015 08:31 Uhr
  • Kommentar

SPD fordert Ausbaggern und Roden in der Alten Elbe
mit 2 Kommentaren

Ufer der Alten Elbe in Cracau nach Rodung 2007. Eine Klage von Naturschützern stoppte die Aktion. Nach der Flut 2013 macht die SPD-Ratsfraktion Seite an Seite mit OB Lutz Trümper Druck und fordert neue Rodungen und ein Ausbaggern des Flussarms.

Magdeburg l 70 Zentimeter im Umflutkanal, 30 Zentimeter auf der... mehr


27.01.2015 11:34 Uhr
  • Kommentar

Familie ohne Gas und Strom
mit 2 Kommentaren

Ein Helfer in der Not: Hartz-IV-Berater Rainer Böhmer.

Blankenburg l Es muss ein traumhaftes Haus gewesen sein: die... mehr


25.01.2015 13:56 Uhr
  • Kommentar
  • gefallen

Empfang: 2015 wird ein recht spannendes Jahr
Am Einlass zum Wappensaal im Betreuungsgebäude wurden alle Teilnehmer am Neujahrsempfang gebeten, sich in die ausliegenden Gästelisten einzutragen.

Die Bundeswehr im Standort Havelberg und die Stadt Havelberg blickten... mehr


24.01.2015 00:00 Uhr

Auf Tuchfühlung mit den Kunden
Warten auf dem Hauptbahnhof in Magdeburg. Für viele Reisende besondes ärgerlich, wenn sie den Anschlusszug verpassen.

Magdeburg l Rainer Heller hat ein Problem. Der Magdeburger fährt... mehr


20.01.2015 06:49 Uhr

Rätselraten um Atommüll-Fass
Ein Autofahrer wurde im Morgengrauen auf dem B-6-Rastplatz Brockenblick von diesem abgestellten und offensichtlich leeren Atommüll-Fass sowie zwei Strohpuppen überrascht. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und steht bislang vor einem Rätsel. Foto: Jörg Niemann

Wernigerode (dl/jni) l Eine offenbar von Atomkraftgegnern inszenierte... mehr


22.01.2015 14:59 Uhr

Schüler gestalten eigene Zeitung
Unter der Leitung von Schulsozialarbeiterin Elke Meinhold gestaltet ein Team aus Viertklässlern der Astrid-Lindgren-Grundschule die Schülerzeitung. Zu der Arbeitsgemeinschaft gehören folgende Schüler: Melanie Brohse, Alvina Melle, Franziska Enke, Michele Böttcher, Neele Hüttner, Leonie Funke, Alexandra Körprich, Josefin Olexy, Lilly Siegemund, Sophie Wilk und Silas Andreas.

An der Astrid-Lindgren-Grundschule wird nicht nur Mathe und Deutsch... mehr


24.01.2015 00:00 Uhr
  • gefallen

Droht nun doch das Aus?
Die Diskussion um den Erhalt des  Kulturhauses Tangerhütte wurde von Bürgermeister Andreas Brohm neu entfacht. Archivfoto: Birgit Schulze

Tangerhütte (bsh). Mit einer eingängigen Präsentation und klaren... mehr


23.01.2015 10:36 Uhr

Bilder aus Sachsen-Anhalt


Rundgang im Blauen Bock
Rundgang durch den Blauen Bock, der ab 2016 aus dem Magdeburger Stadtbild verschwinden soll. Foto: Martin Rieß

Magdeburg (ri) l Der Blaue Bock soll aus dem Stadtbild verschwunden. Große Teile des Gebäudes stehen... weiterlesen


09.01.2015 00:00 Uhr
  • gefallen
  • Kamera


Schnee und Glätte sorgen für Unfälle
Schnee und Glätte haben die Autobahn 2 bei Burg zu einer Rutschbahn werden lassen.

Burg/Magdeburg (mh) | Neuschnee hat am Montagmorgen in Sachsen-Anhalt zur Störungen im... weiterlesen


29.12.2014 12:15 Uhr
  • gefallen
  • Kamera


Kunst in den Knast!
Besuch in der alten JVA Magdeburg: Künstler wollen im Jahr 2015 für einige Monate hier neues Leben einziehen lassen. Foto: Martin Rieß

Magdeburg (ri) l Am 6. Juni wird in Magdeburg das nächste Kunstfestival eröffnet... weiterlesen


28.12.2014 23:59 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken


Nachrichten


Autofahrerin stirbt nach Unfall an schweren Verletzungen

Salzwedel - Eine 32 Jahre alte Autofahrerin, die am Sonntag bei einem Unfall auf der B248 schwer... weiterlesen


27.01.2015 16:06 Uhr


18-jähriger mutmaßlicher Serienbrandstifter in Haft

Wittenberg - Die Polizei hat einen 18-Jährigen gefasst, der eine ganze Serie von Bränden gelegt... weiterlesen


27.01.2015 15:40 Uhr


Feuer unter Asylbewerber-Wohnung: Polizei vermutet Brandstiftung

Staßfurt - Nach dem Feuer im Keller unterhalb der Wohnung eines Asylbewerbers in Staßfurt geht die... weiterlesen


27.01.2015 15:33 Uhr


Kabinett billigt Schließung von Gefängnis in Dessau-Roßlau
Die Häftlinge der JVA werden auf andere Standorte verteilt.

Magdeburg - Die Landesregierung hat den Weg für die Schließung der Justizvollzugsanstalt (JVA) in... weiterlesen


27.01.2015 15:17 Uhr


Schweinehälften-Transporter im Straßengraben: Fahrer betrunken

Magdeburg - Ein Transporter mit Schweinehälften ist nach einem missglückten Ausweichmanöver im... weiterlesen


27.01.2015 14:14 Uhr


weitere Nachrichten

Kommentar


Michael Bock zur Strategie der Linken: Liebeswerben vor der Wahl
Michael Bock

Sachsen-Anhalts Linke hat schon jetzt den Wahlkampf-Modus eingeschaltet. Knapp 14 Monate vor der... mehr


27.01.2015 00:00 Uhr

Hagen Eichler zum Finanzierungsmodus der Unis: Ein Wechsel ist nötig
<p>Hagen Eichler</p>

Die Universität Halle-Wittenberg ist ein Juwel. Sie blickt auf mehr als 500 Jahre Geschichte zurück... mehr


27.01.2015 00:00 Uhr

Alois Kösters zur Zukunft des Holocaust-Gedenkens: Auschwitz muss bleiben
Alois Kösters

Das Gedenken an Auschwitz war eine Voraussetzung für die Entwicklung einer Demokratie in Deutschland... mehr


27.01.2015 00:00 Uhr


Weitere Kommentare

Facebook



Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Login für Volksstimme.digital-Abonnenten: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen