• 6. März 2015


Newsticker

Sie sind hier:



Bergsee für erweitertes Skigebiet am Wurmberg wird gefüllt / Eröffnung Anfang Dezember


45.000 Kubikmeter Wasser für ein Wintermärchen

25.10.2013 18:21 Uhr |

Die Vorbereitungen für die Eröffnung des größten alpinen Skigebietes in
Norddeutschland Anfang Dezember laufen. Im wahrsten Sinne des Wortes.
Seit einigen Tagen ergießt sich Wasser in den gerade fertiggestellten
Bergsee auf dem höchsten Gipfel Niedersachsens.


Von Ingmar Mehlhose


45 000 Kubikmeter Wasser werden derzeit in den Bergsee für das Skigebiet am Wurmberg oberhalb von Braunlage gepumpt.

45 000 Kubikmeter Wasser werden derzeit in den Bergsee für das Skigebiet am Wurmberg oberhalb von Braunlage gepumpt. | Foto: privat 45 000 Kubikmeter Wasser werden derzeit in den Bergsee für das Skigebiet am Wurmberg oberhalb von Braunlage gepumpt. | Foto: privat

Braunlage l Die offizielle Eröffnung des Skigebietes oberhalb von Braunlage ist für das erste Wochenende im Dezember geplant. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren.

Anzeige

Herzstück der neuen Beschneiungsanlage ist der 45.000 Kubikmeter Wasser fassende Bergsee, sagt Dirk Nüsse. Der Betriebsleiter der Wurmberg-Seilbahn: "Ohne Wasser kein Schnee." Das Nass dient der Versorgung der etwa 100 Geräte, die entlang der Pisten einsatzbereit darauf warten, die eisige Pracht zu erzeugen. Sobald die Temperatur unter minus drei Grad sinkt, ist es so weit. Die unterhalb des Sees installierten Pumpen haben pro Stunde eine Leistung von mehr als 500 Kubikmeter Wasser. Daraus werden dann 1200 Kubikmeter Schnee - auf ganz natürliche Weise.

Lediglich vier bis fünf kalte Nächte wird das Team um Schneimeister Maik Reichhardt benötigen, um sämtliche Pisten mit einer weißen Unterlage zu versorgen. Reichhardt: "Sobald das der Fall ist, starten wir den Skibetrieb." Der wird sich am Wurmberg nicht nur Dank der jetzt gewonnenen Schneesicherheit in einer völlig anderen Form präsentieren. Das Angebot wird laut Dirk Nüsse mit neuen und verbreiterten Abfahrten aufgewertet. Durch eine leistungsstarke Viersesselbahn vom Hexenritt direkt auf den Gipfel sollen lange Wartzeiten künftig der Vergangenheit angehören. Deren wichtiger Vorteil ist die geringe Anfälligkeit gegen Wind, erläutert der Betriebsleiter. Während die Gondelbahn bei Böen häufig nur bis zum Kaffeehorstlift fahren konnte und Gipfel samt Nordhang beziehungsweise die Gastronomie Wurmberg-Alm unerreichbar blieben, dürften sturmbedingte Ruhetage ab dem Winter 2013/2014 zur absoluten Ausnahme werden.

Selbst wenn die Gondeln Zwangspause haben, so Nüsse weiter, stehen dann zwei Drittel aller Pisten zur Verfügung. Darunter auch der Sonnenhang als das künftige Paradestück des Skigebietes.

Der Unternehmer verspricht allerdings noch weitere Superlative. So soll die Hexenrittpiste mit einer Neigung von bis zu 60 Prozent die steilste Abfahrt nördlich der Alpen sein. Die verbreiterte Große Wurmbergabfahrt ist nach Angaben von Dirk Nüsse mit mehr als 4,1 Kilometer die längste lifterschlossene Strecke der deutschen Mittelgebirge.

Wer dem Spaß auf zwei Brettern nichts abgewinnen kann, dem empfiehlt der Braunlager eine Rutschpartie im Schlauchreifen. Die Bahn vom Rodelhaus an der Mittelstation erhält zudem ebenfalls eine Beschneiungsanlage. Damit soll das Kufenvergnügen am Wurmberg an rund 100 Tagen pro Winter möglich werden.

Falls es die Bedingungen erlauben, werden die Lifte bereits vor dem offiziellen Start in Betrieb gehen. Dazu lohnt sich laut Nüsse ab Mitte November ein Blick auf die unter www.ski-wurmberg.de veröffentlichten Temperaturen und den Schneebericht.

Rund zehn Millionen Euro sind nach Darstellung der Wurmberg-Seilbahn-Betreiber von 2011 bis 2013 in die Modernisierung und Erweiterung der Infrastruktur geflossen. Insgesamt stehen 24 fest angestellte und bis zu zehn saisonale Mitarbeiter in Lohn und Brot. Rein rechnerisch sichert der Betrieb der wichtigsten touristischen Attraktion Braunlages bereits vor der Erweiterung des Skigebietes rund 500 Vollzeitstellen. Mit dem Ausbauvorhaben ist die Schaffung weiterer 200 dauerhafter Beschäftigungsverhältnisse im Oberharz verbunden. Auch dafür, sagt Dirk Nüsse, heißt es: "Wasser marsch!"




Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2015
Dokument erstellt am 2013-10-25 02:14:50
Letzte Änderung am 2013-10-25 18:21:05

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Volksstimme digital - die Volksstimme komplett als E-Paper

Testen Sie jetzt das neue Volksstimme digital für Appe iOS, Google Android und PC inklusive PDF-Download.

Jetzt testen und infromieren

Anzeige

Anzeige



Lokales


Volksstimme digital


Volksstimme digital ist jetzt noch besser.

Jetzt testen und informieren

Volksstimme lesen am PC in der 1:1 Ansicht oder als PDF:

Volksstimme digital - als E-Paper für PC mit PDF-Download




Volksstimme lesen auf Ihrem Smartphone oder Tablet:

Volksstimme digital - Apps für Android und IOS






Testen Sie jetzt Volksstimme digital mit unseren neuen Angeboten:

Volksstimme digital - Abo-Angebote


Anzeige


Stellenangebote in Sachsen-Anhalt

Stellenanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Sachsen-Anhalt? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Immobilien und Wohnungen
Sachsen-Anhalt

Immobilienanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Sachsen-Anhalt finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in Sachsen-Anhalt finden

Fahrzeugangebote in Sachsen-Anhalt

KFZ-Anzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Sachsen-Anhalt finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Trauerfälle in Sachsen-Anhalt

Traueranzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Sachsen-Anhalt finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in Sachsen-Anhalt


Meistgeklickt


Dritte Morddrohung gegen OB Trümper
OB Lutz Trümper.

Magdeburg I Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) hat erneut eine... mehr


06.03.2015 18:50 Uhr

"Das kommt von oben"
Jens Bullerjahn

Magdeburg l Der Rechnungshof hatte bei einer Gewerbesteuerprüfung... mehr


06.03.2015 10:54 Uhr
  • Kommentar
  • gefallen

Zwei Verletzte durch Überholmanöver
Am Renault entstand hoher Sachschaden. Foto: Roberto Abramowski

Stendal (ta/rab). Gleich zwei Verkehrsunfälle ereigneten sich am... mehr


06.03.2015 18:18 Uhr

EU verlangt weitere Untersuchungen

Magdeburg l Autobahnplaner aus Sachsen-Anhalt und vom Bund haben sich... mehr


06.03.2015 10:52 Uhr

Protest gegen Umverlegung der Buslinie 58
Ein MVB Bus der Linie 52 stoppt an einer Haltestelle.

Magdeburg l Mehrere Gründe führen zur Änderung, die ab Juli greifen... mehr


06.03.2015 10:55 Uhr

Falscher Standort für Discounter
mit 2 Kommentaren

Jörg Vierhaus, Sprecher der Cracauer Interessengemeinschaft, stellte vergangene Woche einen möglichen Entwurf für ein grünes Stadtteilzentrum vor.

Magdeburg l Auch wenn die Stadt den Bebauungsplan für das Areal... mehr


03.03.2015 12:52 Uhr
  • Kommentar

Lehrer legen Arbeit nieder
mit 2 Kommentaren

Die GEW fordert 5,5 Prozent mehr Einkommen.

Berlin (dpa) | Nach dem vorläufigen Scheitern der Tarifverhandlungen... mehr


03.03.2015 14:48 Uhr
  • Kommentar

Radiomusik: "Die Schlagerscholle schmilzt"
mit einem Kommentar

Magdeburg/Halle l Nein, dass Nickelback bei Radio SAW gerade hoch- und... mehr


05.03.2015 06:23 Uhr
  • Kommentar

Geständnis und 5000 Euro "Strafe"
mit einem Kommentar

Der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy am Montag im Landgericht in Verden (Niedersachsen).

Verden (dpa) l Sebastian Edathy ist frei. Zumindest juristisch... mehr


03.03.2015 05:38 Uhr
  • Kommentar

Polizei veröffentlicht Phantombilder von Räuber
mit einem Kommentar

Magdeburg | Nach einem schweren Raub in einem Einkaufsmarkt in Möckern... mehr


05.03.2015 09:56 Uhr
  • Kommentar

Neues Schloss kontra Kulturhaus?
Das Kulturhaus Tangerhütte.

Als Alleingang empfanden mehrere Stadtratsmitglieder die Ankündigung... mehr


06.03.2015 00:00 Uhr

Einbahnstraßenfußball beim OSC
Relativ ungehindert kommt in dieser Situation Oscherslebens André Beck zum Torschuss - eine von vielen guten Chancen in der ersten Halbzeit, die ungenutzt blieben.

Mit einem 4:0-Heimsieg gegen das Tabellenschlusslicht aus Schönebeck... mehr


02.03.2015 00:00 Uhr
  • gefallen

Fraunslüt sorgen für mächtig Ärger
Sachsen-Anhalts Ministerpräsident ist Fan des Dorftheaters Gladigau. Am Sonnabend gratulierte Reiner Haseloff den Akteuren zu einer "wunderbaren Vorstellung" und versprach, wiederzukommen.

"Mannslü sünd ok bloß Menschen" hieß es am Sonnabend zur... mehr


02.03.2015 00:00 Uhr

City-Streife soll böse Buben abschrecken
Oliver Keim erläutert sein Konzept einer "City-Streife".

Blankenburg l Schwindende Polizeipräsenz auf der einen... mehr


02.03.2015 12:22 Uhr

Ermittler prüft Datenklau im obersten Gericht
Ein Mitarbeiter des Gerichtes soll am Dienst-PC illegale Kopien erstellt haben. 

Naumburg l Justiz-Staatssekretär Thomas Wünsch (SPD) bestätigte auf... mehr


05.03.2015 06:11 Uhr
  • Kommentar

Bilder aus Sachsen-Anhalt


Die wichtigsten Messgeräte der Meteorologen auf einen Blick
Luftdruckmessung:
Der DWD misst den Luftdruck mit dem Luftdrucksensor Vaisala PTB 220. Mit Hilfe des Geräts kann der Druck in der Atmosphäre bestimmt werden.

26.02.2015 00:00 Uhr
  • Kamera


"Don Pasquale" am Nordharzer Städtebundtheater
"Don Pasquale"

Quedlinburg/Halberstadt (mh) | Das Nordharzer Städtebundtheater inszeniert bis Mitte Mai 2015 "Don... weiterlesen


15.02.2015 16:30 Uhr
  • Kamera


Inszenierung "Crazy for You"
Dirk Weiler (Bobby Child) und die Damen vom Ballett Magdeburg in "Crazy for You". Das neue Gershwin-Musical am Magdeburger Opernhaus steht unter der musikalischen Leitung von Hermann Dukek.

Magdburg (mh) | Am Opernhaus Magdeburg wird das Gershwin-Muscial "Crazy for You" inszeniert... weiterlesen


15.02.2015 16:00 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken


Nachrichten


Flucht vor Polizei endet mit Unfall: Diebesgut im Auto

Bautzen/Görlitz - Im sächsischen Bautzen hat ein mutmaßlicher Dieb aus Aken auf der Flucht vor der... weiterlesen


06.03.2015 19:35 Uhr


Spatenstich für neues Elefanten-Gehege: Zoo hofft auf Helfer
Der Zoo Magdeburg hofft auf viele Helfer.

Magdeburg - Im Magdeburger Zoo soll in den kommenden zwei Jahren ein neues Gehege für Elefanten... weiterlesen


06.03.2015 16:54 Uhr


Brandenburg lehnt Leipzig-Halle als Ausweichflughafen ab

Potsdam - Brandenburg lehnt den Airport Leipzig-Halle als möglichen Berliner Ausweichflughafen ab... weiterlesen


06.03.2015 16:30 Uhr


Bauunternehmer Schuster als Handwerkspräsident wiedergewählt

Magdeburg - Der Bauunternehmer Hans-Jörg Schuster bleibt Präsident des Gesamtverbandes Handwerk... weiterlesen


06.03.2015 13:50 Uhr


Rund 80 Prozent der über 90-Jährigen sind Frauen

Halle - Rund 80 Prozent der über 90-Jährigen im Land sind Frauen. Das teilte das Statistische... weiterlesen


06.03.2015 13:47 Uhr


weitere Nachrichten

Kommentar


Silke Janko zu neuen Tierschutzverstößen: Billigfleisch ohne Tierwohl
Silke Janko

Fleisch ist in Deutschland ein Billigprodukt. Es ist das Ergebnis eines brutalen Preiskampfes... mehr


06.03.2015 00:00 Uhr

Alois Kösters zur Förderung von Bildungssparen: Sparer verdienen Förderung

Eine kleine Förderung fürs Bildungssparen oder andere vermögensbildende Leistungen hätte sich der... mehr


06.03.2015 00:00 Uhr

Matthias Stoffregen zur Datensicherheit: Abhängigkeiten reduzieren
Matthias Stoffregen

Elektronischer Datenverkehr erleichtert den Behörden die Arbeit und trägt zum Schutz der Umwelt bei... mehr


06.03.2015 00:00 Uhr


Weitere Kommentare

Facebook



Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Login für Volksstimme.digital-Abonnenten: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen