Die UV-Schutz-Verordnung der EU ist zum Jahresbeginn 2012 in Kraft getreten. Seither müssen Sonnenstudios, Saunen, Hotels oder Fitnesseinrichtungen ihre Geräte umrüsten und das Personal schulen lassen.

Jugendliche unter 18 Jahre ist die Nutzung von Sonnenbänken generell verboten. Seit August 2012 müssen alle Sonnenbänke technisch den neuen Vorschriften entsprechen. Sie dürfen nur noch eine "erythemwirksame Bestrahlungsstärke von 0,3 Watt pro Quadratmeter" besitzen. Dies entspricht der Sonneneinstrahlung am Äquator um 12 Uhr am Mittag.

Seit November 2012 müssen während der Betriebszeiten der Solarien speziell geschulte Berater permanent in den Anlagen sein. Selbstbedienungsanlagen ohne Fachpersonal sind seither verboten.