Magdeburg l Die vitalsten Kitas des Landes stehen fest: Sozialminister Norbert Bischoff (SPD) hat am Donnerstag die Theeßener "Parkspatzen", die Tangermünder "Elbespatzen" und die Wörlitzer Kita "Villa Sonnenschein" als Sieger im Landeswettbewerb "Kita vital" geehrt. "Ihr habt mit euren Projekten bewiesen, dass ihr gern an der frischen Luft seid. Das gefällt mir! Ihr seid keine Stubenhocker", lobte Bischoff die Kinder zur Preisverleihung.

Dieses Jahr hatte der Mitmachwettbewerb unter dem Motto "Frische Luft - Frische Ideen" stattgefunden. Mit mehr als 90 Einrichtungen hatten sich so viele Kitas wie noch nie beteiligt. Die drei pfiffigsten Projekte zeichnete der Sozialminister nun aus - über 1000 Euro Siegprämie und eine Puppentheatervorstellung durften sich die Kleinen freuen.

"Ihr seid keine Stubenhocker. Das gefällt mir!"

Norbert Bischoff, Sozialminister

Die Theeßener Kita-Leiterin Martina Pannecke weiß schon, wofür sie das Geld einsetzen wird. "Das werden wir in eine Holzhängebrücke investieren", sagt sie. Der Wettbewerb war für die Einrichtung im Jerichower Land wie gemacht: Das gesamte Konzept der Kita ist auf Natur abgestimmt. Statt konventionellem Spielzeug gibt es im Außenspielbereich Werkbänke, Höhlen oder auch ein Insektenhotel. Bänke, Hocker, Tische, Leitern - all das stellen die Kinder selbst her.

"Unseren Waldspielplatz besuchen wir eigentlich jeden Tag. Es braucht keine künstlichen Experimente, bei denen Gummibärchen in Wasser gelegt werden. Kinder müssen die Natur live erleben", sagt die Kita-Leiterin.

Zeit vor der Haustür würde in den meisten Familien heute leider viel zu kurz kommen. "Wenn neue Kinder unsere Einrichtung besuchen und wir mit denen die ersten Tage draußen sind, wissen sie oft gar nicht, was sie machen sollen. Sie stehen manchmal völlig verloren da", erklärt Martina Pannecke und stellt klar: "Schickimicki ist nicht: Gummistiefel sind bei uns normal - auch für die Erzieher. Alle müssen mitziehen." Während die "Parkspatzen" das Wettbewerbsmotto täglich leben, haben andere Kitas mit konkreten Projekten überzeugt. Die Kita "Villa Sonnenschein" (Wörlitz) verbrachte eine ganze Woche auf einem Schäferhof - inklusive Mittagsschlaf im Stroh. Die Kita "Elbespatzen" (Tangermünde) erntete fleißig Obst in einem Apfelgarten und stellte damit Apfelkuchen, Apfelbrot und Apfelmus her.

"Kita vital" wurde 2013 bereits zum siebenten Mal durchgeführt. Insgesamt haben sich an dem Landeswettbewerb seit dem Jahr 2007 mehr als 500 Einrichtungen mit etwa 15.000 Kindern beteiligt. Die neue Runde startet am 1. Juni- das diesjährige Thema ist allerdings noch geheim.

 

Bilder