Laut Strafgesetzbuch (§ 332) wird Bestechlichkeit mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

Bei besonders schweren Fällen der Bestechlichkeit und Bestechung (§335) - zu denen die mutmaßlichen Zahlungen an Landrat Lothar Finzelberg (parteilos) gehören - muss mit einer Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren gerechnet werden.