Magdeburg (dpa) | Die Nacht zum Samstag war in Sachsen-Anhalt die bislang kälteste Nacht des Jahres. Mit minus 16 Grad wurde die niedrigste Temperatur in Genthin gemessen. Nur wenige Grad wärmer war es in Seehausen (minus 13,3 Grad) und Magdeburg (minus 10,8 Grad). In Halle wurden minus 9,7 Grad gemessen.

Laut Wetterdienst bleibt es am gesamten Wochenende so frostig. Erst am Montag steigen die Temperaturen wieder in den Null-Grad-Bereich. In der Nacht zum Montag muss wieder mit Schneefällen gerechnet werden.