Letzlingen l Die Verteidungsministerin verfolgte bei ihrem Antrittsbesuch beim Heer im Gefechtszentrum Letzlingen des Truppenübungsplatzes Altmark eine Übung der Panzergrenadierbrigade 41 aus Torgelow. Von der Leyen machte sich dabei ein Bild vom Zusammenwirken der Truppe auf dem modernsten Übungszentrum für Bodentruppen Europas.

Vor der Presse bekannte sich die Ministerin anschließend zur konsequenten Umstrukturierung der Bundeswehr. "Ich bin entschlossen, die Reform weiter und zu Ende zu führen." Parallel wolle sie eine "Attraktivitätsoffensive" in Gang setzen. Diese reiche von der Verbesserung des Alltags der Soldaten über die Kinderbetreuung bis zu besseren Karrierechancen nach dem Ende der Dienstzeit bei den Streitkräften.

Wehrbeauftragter: "Grenze der Belastbarkeit erreicht"

Zur Ausweitung von Bundeswehreinsätzen in Afrika erklärte sie: "Kein Land in Europa kann mehr allein einen Einsatz dauerhaft leisten."

Dagegen hält der Wehrbeauftragte des Bundestages Hellmut Königshaus die Bundeswehr durch die Auslandseinsätze und die laufende Strukturreform für überlastet. Bei der Vorstellung seines Jahresberichts sagte er: "In vielen Bereichen ist die Grenze der Belastbarkeit erreicht, vielfach sogar überschritten."