Magdeburg/Berlin l Der Blitzeinbruch in den Magdeburger Media Markt am 17. Januar vergangenen Jahres könnte kurz vor der Aufklärung stehen. Spezialeinsatzkommandos der Berliner und sächsischen Polizei haben in der Nacht zum Mittwoch sieben junge Männer im Alter zwischen 20 und 26 Jahren nach einem Blitzeinbruch in einen Elektronikmarkt der Kette in Dresden festnehmen können.

Auf das Konto der Berliner sollen zudem sieben Blitzeinbrüche auf Elektronikmärkte in Berlin und möglicherweise weitere auch in anderen Bundesländern gehen. Ihre Masche: Mit einem gestohlenen Kleinwagen rasten die Einbrecher mit Vollgas in die Märkte. Dort plünderten sie die Vitrinen und ließen das Auto an den Tatorten zurück.

Der letzte Coup in Dresden ging aber schief. Fahnder hatten nach einem Tipp die Bande bereits seit Wochen observiert und die Täter noch am Markt stellen können. Drei der Täter durchbrachen bei der Festnahme zwar noch mit einem Auto eine Polizeisperre, sie wurden nach einer Verfolgungsjagd aber gestellt.

Bei dem Blitzeinbruch in Magdeburg entstand damals ein Schaden im sechsstelligen Bereich. Das zurückgelassene Fahrzeug hatte ein gestohlenes Berliner Kennzeichen.

"Wir sammeln jetzt alle Verfahren, auch das aus Magdeburg, und prüfen die Zusammenhänge", erklärt Klaus Schubert von der Berliner Polizei.

Einbrecher rasen mit Auto in Elektronikmarkt

Magdeburg (mf) l Mit einem Auto sind Unbekannte am frühen Donnerstagmorgen durch eine Glastür des Media-Markt am Pfahlberg gerast und so in den Verkaufsraum eingedrungen.

Die Täter entwendeten eine Vielzahl an Handys und flüchteten mit einem weiteren Auto. Zunächst schien es, als ob die Täter ganz in der Nähe mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Feldstein geprallt seien. Diese Vermutung bestätigte sich am frühen Nachmittag allerdings nicht.

Lesen Sie mehr in der Freitagausgabe Ihrer Volksstimme!

  • Die Einbrecher haben einen roten Pkw als Einbruchswerkzeug benutzt. Das Gitter dahinter wurde während der Ermittlungsarbeiten wieder geschlossen.

    Die Einbrecher haben einen roten Pkw als Einbruchswerkzeug benutzt. Das Gitter dahinter wurde ...
    Quelle: Polizei

  • Die Einbrecher haben einen roten Pkw als Einbruchswerkzeug benutzt. Das Gitter dahinter wurde während der Ermittlungsarbeiten wieder geschlossen.

    Die Einbrecher haben einen roten Pkw als Einbruchswerkzeug benutzt. Das Gitter dahinter wurde ...
    Quelle: Polizei

  • Einbruch Media-Markt Am Pfahlberg - die Aufräumarbeiten am Morgen danach. Foto: Matthias Fricke

    Einbruch Media-Markt Am Pfahlberg - die Aufräumarbeiten am Morgen danach. Foto: Matthias Frick...

  • Zunächst vermuteten die Ermittler, dass die Fahrt der Einbrecher an diesem Feldstein endete. Die Ölverschmutzung stammt allerdings von einem anderen Unfall, wie sich jetzt herausstellt hat.  Foto: Matthias Fricke

    Zunächst vermuteten die Ermittler, dass die Fahrt der Einbrecher an diesem Feldstein endete. D...

  • Einbruch Media-Markt Am Pfahlberg - die Aufräumarbeiten am Morgen danach. Foto: Matthias Fricke

    Einbruch Media-Markt Am Pfahlberg - die Aufräumarbeiten am Morgen danach. Foto: Matthias Frick...

  • Einbruch Media-Markt Am Pfahlberg - die Aufräumarbeiten am Morgen danach. Foto: Matthias Fricke

    Einbruch Media-Markt Am Pfahlberg - die Aufräumarbeiten am Morgen danach. Foto: Matthias Frick...

  • Einbruch Media-Markt Am Pfahlberg - die Aufräumarbeiten am Morgen danach. Foto: Matthias Fricke

    Einbruch Media-Markt Am Pfahlberg - die Aufräumarbeiten am Morgen danach. Foto: Matthias Frick...

  • Einbruch Media-Markt Am Pfahlberg - die Aufräumarbeiten am Morgen danach. Foto: Matthias Fricke

    Einbruch Media-Markt Am Pfahlberg - die Aufräumarbeiten am Morgen danach. Foto: Matthias Frick...