Eisleben (mh) | Ein Laster ist am Sonnabendvormittag auf der Autobahn 2 ins Schleudern geraten. In Sachen Unfallursache ermittelt die Polizei noch. Möglicherweise hatte eine Pkw den Laster behindert.

Der polnische Lkw schlitterte rund 150 Meter über den Standstreifen und kippte dann in einen Straßengraben. Der Fahrer blieb unverletzt.

Aufgrund des Unfalls und der Bergungsarbeiten musste die Autobahn 2 in Richtung Hannover auf zwei Spuren gesperrt werden. Zwei Kräne waren nötig, um den Kühllaster wieder auf die Fahrbahn zu haben. Reisende mussten bei der Fahrt in die Winterferien Geduld aufbringen.