Faktencheck zum Notruf 112

Fakt 1: Nur 17 Prozent der Deutschen wissen, dass sie mit der 112 in ganz Europa Hilfe holen können.

Fakt 2: Der 11. Februar hat die gleiche Zahlenkombination wie die Notrufnummer 112.

Fakt 3: Ein Notruf kann von jedem Handy kostenlos abgesetzt werden.

Fakt 4: Für Handys wurde neben der 112 auch die in Nordamerika verwendete Notrufnummer 911 eingeführt.

Fakt 5: Bei einem Mobiltelefon kann auch ohne die Eingabe der PIN-Nummer oder bei aktivierter Tastensperre der Notruf abgesetzt werden.

Kaum zu glauben: Für 500 Millionen Menschen in Europa gilt ein Notruf. Über die kostenfreie Notrufnummer 112 erhalten Hilfesuchende Unterstützung von Rettungsdiensten, Feuerwehr und Polizei. Doch nur jedem vierten Europäer ist auch bewusst, dass der Notruf 112 im gesamten europäischen Ausland funktioniert.

Mit der Notrufnummer 112 kann ein Krankenwagen, die Polizei oder die Feuerwehr angerufen werden. Geschulte Mitarbeiter beantworten die Anrufe. In vielen Ländern sprechen sie mehrere Sprachen, sodass keine Verständigungsprobleme auftreten können. Der Mitarbeiter kümmert sich entweder direkt um die Anliegen der Hilfesuchenden oder leitet sie an den entsprechenden Notdienst (Polizei, Feuerwehr) weiter.

Notrufnummer 112 gilt in ganz Europa

Im Notfall brauchen die Helfer wichtige Angaben. Dafür gibt es ein Notfallschema. Wo ist der Notfall? Was ist geschehen? Wie viele Verletzte? Welche Art der Verletzung? Wer meldet den Notfall. Und ganz wichtig: Erst auflegen, wenn der Mitarbeiter es sagt. Eventuell hat er noch Nachfragen oder braucht weitere Informationen.

Der Notruf 112 gilt in diesen Ländern der europäischen Union: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern.

Um die Notrufnummer 112 bekannter zu machen, haben der Deutsche Feuerwehrverband und das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe den Europäischen Tag des Notrufs initiiert.

Die schnelle Hilfe

Am 11. Februar ist der Europäische Tag des Notrufs 112. Das Datum ist nicht ohne Grund gewählt: an diesm Tag sind die Zahlen des Datums identisch mit der Ziffernreihenfolge der Notrufnummer.

  • Leitstelle Altmark: In Stendal laufen die Notrufe aus der geamsten Altmark zusammen.

    Leitstelle Altmark: In Stendal laufen die Notrufe aus der geamsten Altmark zusammen.
    Quelle: Archiv/Susanne Moritz

  • EU-Medienkommissarin Viviane Reding stellt auf einer Pressekonferenz die europaweite Notrufnummer 112 vor.

    EU-Medienkommissarin Viviane Reding stellt auf einer Pressekonferenz die europaweite Notrufnum...
    Quelle: dpa

  • Die Möglichkeit, per SMS, zum Beispiel für Gerhörlose, einen Notruf abzusetzten, gibt es noch nicht überall. Das soll sich aber bald ändern.

    Die Möglichkeit, per SMS, zum Beispiel für Gerhörlose, einen Notruf abzusetzten, gibt es noch ...
    Quelle: dpa

  • Ein Rettungshund trainiert neben einem Plakat mit der Notrufnummer 112.

    Ein Rettungshund trainiert neben einem Plakat mit der Notrufnummer 112.
    Quelle: dpa

  • Die Leitstelle der Berufsfeuerwehr Magdeburg ist technisch auf dem neusten Stand.

    Die Leitstelle der Berufsfeuerwehr Magdeburg ist technisch auf dem neusten Stand.
    Quelle: Uli Lücke

  • Nicht nur für den Notfall, auch für die Sicherheit ist die Feuerwehr zur Stelle. Bei vielen Veranstaltungen steht sie in Bereitschaft.

    Nicht nur für den Notfall, auch für die Sicherheit ist die Feuerwehr zur Stelle. Bei vielen Ve...
    Quelle: Archiv/dpa