Wedringen (mf) l Ein von einem Grundstück entlaufener Rottweiler-Dobermann-Mischling hat am Sonntag in Wedringen im Landkreis Börde zuerst einen Yorkshire-Terrier zu Tode gebissen und anschließend den 77-jährigen Besitzer des Tieres verletzt. Dieser hatte seinen kleinen Terrier auf den Arm genommen und versucht ihn zu retten. Der größere Hund biss daraufhin in die Hand des Mannes. Erst als der Besitzer des entlaufenen Hundes dazu kam und sein Tier anleinte, beruhigte sich dieses.