Polder sind großflächige "Wannen" an Flüssen, in denen sich keine Siedlungen befinden. Die Felder können in Normalzeiten landwirtschaftlich genutzt werden. Bei einer extremen Flutwelle wird das Gelände geflutet, wodurch der Flusspegel sinkt.