Schierke (mf/dpa) | Bei einem Absturz eines einmotorigen Kleinflugzeugs auf dem Plateau des Brockens (Landkreis Harz) sind am Freitagmorgen zwei Menschen ums Leben gekommen. Die Cessna 182 prallte bei dichtem Nebel gegen einen 27 Meter hohen Mast der Wetterwarte, berichtete ein Mitarbeiter der Station. Das Flugzeug ging in Flammen auf. Beide Insassen verbrannten. Über die Identität ist derzeit nichts bekannt.

Die Maschine war von Rügen nach Reichelsheim bei Frankfurt/Main unterwegs. Der Pilot wollte vermutlich eine Wolke unterfliegen. Dies hatte er dem Flugtower in Bremen gemeldet. Dann brach der Kontakt ab und das Flugzeug verschwand vom Radar. Daraufhin informierten die Lotsen die Such- und Rettungsmanschaften.

Mitarbeiter der Wetterwarte seien nicht zu Schaden gekommen.

Cessna stürzt auf dem Brocken ab

Eine Cessna mit zwei Passagieren ist am Freitagmorgen auf dem Brocken abgestürzt. Die Maschine hatte vermutlich wegen starken Nebels die Wetterwarte touchiert und war dann im Brockengarten aufgeschlagen. Beide Insassen waren bereits tot, als die Feuerwehr eintraf, um die brennenden Sportmaschine zu löschen.

Fotos: Julia Bruns