Magdeburg | Aus dem Magdeburger Zoo haben Einbrecher am Wochenende mehrere Injektionswaffen gestohlen. Diese nutzt der Zoo zum Betäuben von Tieren. Das teilte die Polizei am Montag mit. Der Zeitpunkt der Tat liegt zwischen Freitag, 16.30 Uhr, und Sonnabend, 14.30 Uhr. Die unbekannten Täter haben sich nach Polizeiangaben gewaltsam Zutritt zu einem ehemaligen Verwaltungsgebäude auf dem Gelände des Zoologischen Gartens am Vogelsangpark verschafft. Eine Polizeisprecherin sagte: "Die Unbekannten brachen den in einem Büro befindlichen Waffenschrank auf und entwendeten aus diesem mehrere Waffen, die zur Betäubung von Tieren dienen. Darunter befanden sich zwei Flinten, zwei Gewehre und zwei Pistolen - bei allen Schussgeräten handelt es sich um Injektionswaffen."

Gesucht werden Zeugen, die Hinweise im Zusammenhang mit dem Einbruch geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0391) 546 10 91 bei der Polizei zu melden.