Magdeburg (ad) l Bei dem Brand am Montagabend auf dem Gelände des ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerkes (RAW) in Salbke ist offenbar vorsätzlich nachgeholfen worden. Wie die Polizei der Volksstimme bestätigte, wurde an mehreren Stellen Brandbeschleuniger gefunden. Die Immobilie steht unter Denkmalschutz und gehört zu einem größeren Werkhallen-Komplex.

Das Gelände ist derzeit Gegenstand einer juristischen Auseinandersetzung. Ein Investor will auf dem Gelände einen Solarpark errichten. Dafür sollen auch Gebäude abgerissen werden. Das genehmigen allerdings die Denkmalschützer nicht. Seit 2012 ruht das Vorhaben. Am 24. Juni ist Prozessauftakt am Verwaltungsgericht Magdeburg (Volksstimme berichtete). Die Denkmalschützer lassen nun nach dem Brand ein Gutachten erstellen. Kommt dabei heraus, dass das Denkmal aufgrund der Beschädigungen kein Denkmal mehr ist, wolle man vom Gerichtsverfahren Abstand nehmen, sagte eine Sprecherin zur Volksstimme.