Magdeburg l Spontane Mitläufer sind chancenlos. Bereits seit Mai ist die 6. Magdeburger Firmenstaffel restlos ausgebucht; Anmeldung geschlossen. Mehr als 5000 Läufer würden den organisatorischen und räumlichen Rahmen selbst am neuen Veranstaltungsort sprengen. Bis 2013 trafen sich die Laufbegeisterten aus ortsansässigen Unternehmen alljährlich im Stadtpark zum Kräftemessen. Der Elbauenpark bietet heute zum ersten Mal die Bühne fürs sportliche Spektakel.

Gestartet, gewechselt und schließlich gesiegt wird auf der großen Wiese hinter der Seebühne. Jeder Läufer hat eine 3-Kilometer-Runde zu absolvieren, die zunächst parallel der Herrenkrugstraße, dann über den Kleinen Anger, vorbei am Jahrtausendturm über die Brücke Herrenkrugstraße zurück zum Start-Ziel-Bereich hinter der Seebühne führt. Unter den 500 Starterteams mit jeweils fünf Teilnehmern (Männer-, Frauen- oder Mix-Staffeln) laufen elf Mannschaften für einen guten Zweck (Benefizteams; spenden 100 Euro je Läufer) und neun Schülerfirmen der Region mit.

Das Organisationsteam um Initiator Martin Hummelt rät Läufern und Gästen der Veranstaltung dringend zur Anreise ohne eigenen Pkw. Die Magdeburger Verkehrsbetriebe setzen Sonderbahnen ein (siehe Infokasten) und schicken zudem selbst 15 Mitarbeiter in drei Teams ins Staffelrennen. Die Herrenkrugstraße, einschließlich Kreuzung Breitscheidstraße, wird zwischen 17.30 und 20 Uhr temporär gesperrt - "Vorfahrt" haben die Läufer.

Nachdem die letzten Läufer heute Abend das Ziel erreicht haben, steigt für alle Aktiven und Besucher (ebenfalls bei freiem Eintritt) eine große "After-Run-Party". Die Band "Rockpiraten" will auf der Open-Air-Bühne kräftig einheizen.