Magdeburg (jw) l Schock für eine Autofahrerin aus Leipzig. Ihr Fahrzeug hatte am Sonnabend gegen 12.50 Uhr auf der A14 in Höhe Anschlussstelle Magdeburg/Stadtfeld plötzlich Feuer gefangen. Die Frau konnte sich noch auf die Abfahrt und auch selbstständig aus dem Auto retten. Die Freiwillige Feuerwehr Olvenstedt war mit 15 Kameraden im Einsatz. Durch den Brand entstand an dem Fahrzeug Totalschaden. Der Auslöser könnte ein technischer Defekt gewesen sein. Die Frau erlitt einen Schock und wurde dem Rettungsdienst übergeben.