Die Preiserhöhung richtet sich nur an Gastronomen.

3,7 Millionen Kunden, privat und gewerblich, beziehen das Angebot des Senders. Die Zahl der von der Preiserhöhung betroffenen Gastwirte nennt der Sender nicht. Auf der Internetseite von Sky sind Kunden genannt. Demnach gibt es etwa in Magdeburgs Gastronomie 24 Kunden. In Stendal sind es neun, in Wernigerode vier, in Salzwedel drei.

2013 erzielte Sky ein positives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 34,8 Millionen Euro, nach einem Verlust von 51,1 Millionen Euro 2012. 2014 wird ein positives Betriebsergebnis von 70 bis 90 Millionen Euro angepeilt.