In Sachsen-Anhalt gibt es 125 Schülerzeitungs-Redaktionen. Die meisten sind in Grundschulen zu finden (57), gefolgt von Sekundarschulen (27) und Gymnasien (24).

Beim bundesweiten Schülerzeitungswettbewerb der Länder "Kein Blatt vorm Mund" haben sich in diesem Jahr 1900 Redaktionen beworben.

Aus Sachsen-Anhalt wurden 33 Bewerbungen eingesandt. Wer ins Bundesfinale kommt, bestimmt eine Jury beim Verband junger Medienmacher Sachsen-Anhalt (fjp media). Sie prämiert die beste Zeitung jeder Schulform mit der "Goldenen Feder" und reicht diese Sieger zusammen mit weiteren sehr guten Zeitungen an die Bundesjury weiter.

In diesem Jahr gab fjp media die Zeitungen aus folgenden acht Schulen an die Bundesjury weiter: Evangelische Grundschule Magdeburg, Grundschule Magdeburg, Ottersleben, Gymnasium Martineum Halberstadt, Kurfürst-Joachim-Friedrich-Gymnasium Wolmirstedt, IGS Willy Brandt Magdeburg, Ganztagsschule Johannes Gutenberg Wolmirstedt, Hugo-Kükelhaus-Schule Magdeburg, Reinhard-Lakomy-Schule Halberstadt.

Auf Bundesebene wurden für jede Schulform die Plätze 1 bis 3 sowie ein Förderpreis vergeben. Veranstaltet wird der Bundeswettbewerb von der Jugendpresse Deutschland und den Bundesländern. Schirmherr ist Bundesratspräsident Stephan Weil.

Wer eine Schülerzeitung gründen möchte, kann beim Verband junger Medienmacher Starthilfe beantragen.

Infos gibt es online unter www.sz-kampagne.de.