Magdeburg (bo) l Ab sofort gibt es im Innenministerium eine sogenannte Clearingstelle. Diese solle vermitteln, wenn im Zusammenhang mit der geplanten Polizeireform Konflikte oder Probleme aufträten, teilte das Ministerium am Mittwoch mit. Die Clearingstelle hatten Ministerium, Hauptpersonalrat sowie die Gewerkschaften und Berufsvertretungen der Polizei vereinbart.

Die Umsetzung der Polizeireform hat mit der schrittweisen Einführung der sogenannten Regionalbereichsbeamten bereits begonnen. Bis zum Jahresende sollen landesweit 305 dieser Kontaktbeamten vor Ort im Einsatz sein. Ab Anfang 2015 werden nach und nach neuartige Einsatzkreise eingeführt. Ziel ist, dass innerhalb von 20 Minuten an jedem beliebigen Einsatzort im Land ein Funkstreifenwagen eintreffen kann.