Magdeburg l Der Magdeburger Bundestagsabgeordnete Tino Sorge fordert eine allgemeine Impfpflicht in Sachsen-Anhalts Kindertagesstätten. "Wegen einiger unvernünftiger Menschen, die sich nicht impfen lassen, haben wir in Deutschland wieder Krankheiten, die bei uns als längst beseitigt galten", sagte der CDU-Politiker der Volksstimme. Wenn die Zahl der Impfverweigerer mit einer verstärkten Aufklärung nicht gesenkt werden könne, müsse zu härteren Maßnahmen gegriffen werden. "Wer sein Kind nicht impfen lässt, bekommt dann eben keinen Kita-Platz. Punkt", so Tino Sorge, der im Bundestag im Gesundheitsausschuss sitzt.

In der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass 15 Kitas in Halle eine indirekte Impfpflicht eingeführt haben. Eltern, die ihre Kinder nicht impfen lassen wollen, erhalten dort nach einem Masern-Vorfall keinen Betreuungsplatz mehr. Elternvertreter haben diesen Schritt massiv kritisiert. Sorge fordert nun Sozialminister Norbert Bischoff (SPD) auf, den Konflikt zur Chef-Sache zu machen. "Bisher hat der Minister die Sache einfach laufen lassen. Das ist nicht richtig. Er muss erklären, wie er das Problem lösen will."