Magdeburg l Die Polizei - dein Freund und Helfer. Es geht aber auch anders herum, ganz zur Freude der Uniformierten. So bekamen Polizeiobermeister Frank Bergmann und Polizeihauptmeister Lars Hugk aus dem Revierkommissariat Nord-West am Montagabend unverhoffte Unterstützung. Auf dem Olvenstedter Graseweg hatte ein Transporter gegen 17 Uhr mehrere große Pakete Dämmwolle verloren. Die Ladung war offenbar nicht richtig befestigt gewesen und hatte sich selbstständig gemacht.

Das Problem: Das Fahrzeug, das die Pakete geladen hatte, war spurlos verschwunden - ohne die verlorene Fracht. Diese blockierte nun beide Fahrbahnen und sorgte für ein ziemliches Verkehrschaos mitten im Berufsverkehr. Und da kam er genau richtig: der Retter in Gestalt von Andreas Haberland. Er war zufällig mit einem Kleintransporter auf dem Olvenstedter Graseweg unterwegs gewesen und spontan bereit, den Beamten unter die Arme zu greifen.

Hau ruck! Ein ums andere Paket landete auf der Ladefläche vom Firmentransporter. Andreas Haberland brachte die herrenlose Fracht gleich noch in das Revierkommissariat Nord-West in die Hans-Grade-Straße, wo die Pakete zwischengelagert wurden. Netter als die Polizei erlaubt? Von wegen, solcherart Beamtenhilfe ist gern gesehen. "Herr Haberland hat sich ein Dankeschön verdient", finden die beiden Polizisten.