Erxleben. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 1 ist in der Nacht zum Montag eine Frau aus dem Landkreis Börde schwer verletzt wurden. Sie war mit ihrem Auto aus noch ungeklärter Ursache ins schleudern gekommen und im Straßengraben gelandet. Dabei hatte sich ihr Mini-Cooper überschlagen.

Die Feuerwehr befreite die Frau aus dem Wagen, der auf dem Dach lag. Die Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht.

Die B1 war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten zwischen Erxleben und Eimersleben für etwa drei Stunden gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden.