Stendal (bb) l Das Land Sachsen-Anhalt kann kräftig in die Kultur investieren. Dem Land stehen bis 2020 insgesamt 90Millionen Euro an EU-Mitteln für die Kulturförderung zur Verfügung. "Das ist erheblich mehr Geld als bisher", sagte Kultusminister Stefan Dorgeloh am gestrigen Montag am Rande einer Intendantenkonfernz in Stendal.

In der bis 2014 laufenden EU-Förderperiode standen dem Land lediglich 30 Millionen Euro zu. "Bis Ende des Jahres gibt es noch Absprachen, außerdem müssen noch Landesprogramme entwickelt werden, um das Geld möglichst sinnvoll anzulegen", sagte der Kultusminister.

Mit dem zusätzlichen Geld könnten sehr unterschiedliche Projekte von energetischer Sanierung von Kulturstätten bis hin zu Veranstaltungsförderungen umgesetzt werden, sagte der Minister. Auch kleine Kultureinrichtungen und Vereine sollten in den Genuss von EU-Mitteln kommen.