Dass Frauen hin und wieder bei ihrem Alter tricksen, ist ja nichts Neues. Aber Anna Loehr aus dem US-Bundesstaat Minnesota ist nicht etwa eitel. Ihre Schummelei beim Alter hat andere Gründe: Denn im Alter von 114 Jahren beschloss die taffe Dame, sich bei Facebook anzumelden.

Aber als sie sich registrieren wollte, musste sie feststellen, dass Mark Zuckerberg bei der Programmierung seines Sozialen Netzwerkes wohl nicht mit so alten Mitgliedern gerechnet hatte. 1905 ist das älteste Geburtsjahr, das man bei der Anmeldung auswählen kann. Nur da war Anna schon fünf Jahre alt und Kaiser Wilhelm II. in Deutschland noch an der Macht. Deswegen auf den Facebook-Account zu verzichten, kam aber auch nicht in Frage. Stattdessen machte sich Stoehr mal eben 15 Jahre jünger und schrieb einen Brandbrief an den Facebook-Chef.

Eine Reaktion blieb bisher aus. Der Lokalsender Kare 11 hatte als erstes über Stoehr berichtet. Seitdem macht die Geschichte im Netz die Runde. Laut des TV-Senders ist Stoehr nicht nur rüstig, sondern auch erstaunlich technikaffin. Der Fernsehbeitrag zeigt sie bei einem Videotelefonat, samt iPad. Beigebracht hat ihr das alles übrigens ein Verkäufer des US-Telefonproviders Verizon. Der hatte schon Stoehrs 85-jährigen Sohn sein erstes Smartphone verkauft.