Magdeburg (ad) l Der neue Hightech-Blitzer des Magdeburger Ordnungsamtes (Kosten: 141.000 Euro) spült mehr Geld in die Stadtkasse als erwartet - in den ersten sechs Monaten insgesamt 320.000 Euro. Als es im April angeschafft wurde, rechnete das Ordnungsamt mit 15.000 Verfahren im Jahr. Mittlerweile plant man im Rathaus mit 48.000. Um die Verfahren bearbeiten zu können, wurde das Personal aufgestockt.

Das zusätzlich zu den Radarfallen der Polizei eingesetzte Gerät wurde unter anderem an 37 Schulen aufgestellt sowie an 46 Stellen, zu denen Bürgerbeschwerden vorlagen.