Geld nie als Vorleistung überweisen: Wenn für irgendwelche Gewinne erst Geld für die angeblichen Auslagen verlangt werden, sollte man von einem Betrug ausgehen.

Höchste Vorsicht bei Überweisungen, vor allem ins Ausland: Geben Sie nie Ihre Kontoverbindungen oder persönlichen Daten heraus, auch wenn die Telefonnummer im Display einem seriös erscheint. Egal welche Geschichte einem aufgetischt wird, halten Sie immer Rücksprache mit einer Vertrauensperson. Spätestens wenn Bankeinzahlungen über Western-Union oder "Ukash" gefordert sind, sollten alle Alarmglocken schrillen.

Bei Behördenanrufen per Telefon: Staatsanwaltschaften und Polizeidienststellen würden über Telefon nie Geldforderungen stellen. Das erfolgt immer schriftlich. Erst recht, wenn es sich um Anschuldigungen handelt.