Seit 2005 gehen die Gefangenenzahlen im Jugendvollzug zurück. 2012/13 waren in Raßnitz noch durchschnittlich 244 junge Gefangene untergebracht, die eine Jugendstrafe verbüßten. 2008/09 waren es noch durchschnittlich 307.

2012 wurden 170 junge Männer aus der Strafhaft entlassen, 73 davon vorzeitig, weil von ihnen keine weiteren Taten erwartet wurden. Die Quote der vorzeitig Entlassenen lag bei 43 Prozent, 2013 bei 37 Prozent. Einen Großteil der Taten machen Gewaltstraftaten (rund 46 Prozent) und Eigentumsdelikte (ca. 26 Prozent) aus. Schwarzfahren ist auch oft vertreten. Der Großteil der inhaftierten jungen Männer ist bei Strafbeginn 20 Jahre alt (knapp 70 Prozent). Es gibt nur rund zehn Prozent Gefangene zwischen 14 und 17 Jahren. Kaum jemand hatte einen Schul- oder Berufsabschluss.