Gardelegen l Die DNS:NET Internet Service GmbH aus Berlin hat den Zuschlag für den Netzbetrieb des passiven Breitbandnetzes in der Altmark erhalten. Über die Vergabe des Zuschlags an das Unternehmen informierte Salzwedels Landrat Michael Ziche, der gleichzeitig Geschäftsführer des Zweckverbandes Breitband Altmark (ZBA) ist, am Donnerstag nach der Sitzung des ZBA in Gardelegen. Ziche wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Bundesnetzagentur den Vertragsmodalitäten zwischen dem ZBA und der DNS:NET Internet Service zustimmen muss. Um den Zuschlag hatten sich mehrere Unternehmen beworben, so Ziche vorab im Volksstimme-Interview. Genaue Zahlen nannte der Landrat allerdings nicht. Der Ausbau von Glasfaseranschlüssen für Übertragungsraten bis 100 MBit soll im kommenden Jahr beginnen.