Magdeburg (ad) I Unfassbares soll sich Samstagnachmittag auf dem Magdeburger Südfriedhof zugetragen haben: Ein älteres Ehepaar wurde laut Polizei mit Waffengewalt ausgeraubt.

So soll sich die Tat zugetragen haben: Die Eheleute aus Magdeburg (74 und 79 Jahre alt) spazierten über den Südfriedhof an der Leipziger Straße, als plötzlich zwei unbekannte und dunkel gekleidete Männer auf sie zukamen. Sie fragten nach der Uhrzeit, forderten dann jedoch, ohne eine Antwort abzuwarten, die Herausgabe von Geld. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, richteten die Unbekannten eine Pistole auf die Geschädigten. Unvermittelt zog einer der Männer plötzlich an der Handtasche der Frau. Aufgrund ihrer Gegenwehr gelang es ihm nicht, die Tasche zu entreißen. Gleichzeitig entriss der zweite Täter die Tasche des Mannes. Mit ihrer Beute flüchteten die Männer in Richtung Bierer Weg/ Bertolt-Brecht-Straße. Zu den Tätern ist nur wenig bekannt: 1.90 Meter, 17 bis 20 Jahre alt, einer der Männer trug eine Sonnenbrille.

Gesucht werden Zeugen, die Hinweise geben können, die zur Aufklärung der Straftat beitragen könnten. Diese werden gebeten, sich bei der Polizei in Magdeburg unter der Telefonnummer 0391/546 10 91 zu melden.