l 450 Prozent Mehrkosten für ein Urnenwahlgrab: Die Stadt Genthin hebt die Friedhofsgebühren aller Ortsteile zum 1. Januar auf ein einheitliches Niveau an. Für die Ortschaft Gladau steigt der Preis von 175 Euro auf 957,93 Euro.

l106 Prozent Aufschlag für die Friedhofskapelle: Oschersleben verlangt statt 150 Euro nun 310 Euro Miete für die meist 30 Minuten dauernde Trauerfeier.

lVon 340 auf 420 Prozentpunkte soll die Gewerbesteuer in der Gemeinde Biederitz steigen. Darüber berät der Gemeinderat am Donnerstag.

lBis zu 88 Prozent mehr für einen Hund: Die Gemeinde Niedere Börde (Dahlenwarsleben, Groß Ammensleben, Gutenswegen, Jersleben, Klein Ammensleben, Meseberg, Samswegen, Vahldorf) setzt unter anderem die Hundesteuer herauf. Aus 36 Euro für den ersten und 48 Euro für den zweiten Hund werden 60 und 90 Euro.

lVon 270 auf 300 Prozentpunkte steigt die Grundsteuer A in der Gemeinde Sülzetal (Altenweddingen, Bahrendorf, Dodendorf, Langenweddingen, Osterweddingen, Schwaneberg, Stemmern, Sülldorf).

lVon 400 auf 470 Prozent hebt die Stadt Oberharz am Brocken die Grundsteuer B an.

lIn Havelberg müssen Eltern mehr Geld für die Krippe zahlen. Für acht Stunden Betreuung steigt der Preis um 22 Prozent, von 135 auf 165 Euro.