Magdeburg (dpa) | Die Deutsche Bahn lässt künftig auf drei IC-Linien das Bordbistro weg und erntet damit Kritik der sachsen-anhaltischen Grünen. Ein Bahnsprecher sagte am Sonntag in Berlin, auf den ICs der Verbindungen Köln-Dresden, Norddeich Mole-Luxemburg und Norddeich Mole-Leipzig gebe es wegen der geringen Nachfrage nur noch ein mobiles Catering mit Getränken und Snacks. Die drei Verbindungen würden hauptsächlich von Pendlern genutzt, die im Gegensatz zu Urlaubs- und Geschäftsreisenden wenig Gebrauch von den Bistrowagen machten. Die Verbindung Köln-Dresden führt über Magdeburg, Köthen und Halle.

Grünen-Fraktionschefin Claudia Dalbert, die zuvor auf das Thema aufmerksam gemacht hatte, sagte laut einer Mitteilung: "Das ist ein unglaublicher Rückschlag in der Servicequalität." Sie pendelt selbst zwischen Halle und Magdeburg. "So wird die Deutsche Bahn die Menschen nicht für das Bahnfahren begeistern, sondern abschrecken." lt.sachsen-anhalt.de>
lt.sachsen-anhalt.de>