Magdeburg I Sachsen-Anhalts Polizeikarte wird im nächsten Jahr in 56 Streifenbereiche eingeteilt. Darin ist mindestens ein Streifenwagen rund um die Uhr unterwegs. Die Polizeidirektion Nord (Magdeburg) hat allein 33 Streifenbereiche.

Der Einsatz der Polizisten wird von den zuständigen Revieren gesteuert. Dort erkennt die Einsatzleitung den aktuellen Standort ihrer Streifenwagen per GPS. Nach einem Notruf wird der nächstgelegene Wagen hingeschickt. Reviere und ihr unterstellte Kommissariate und Außenstellen sind unter anderem in: Salzwedel (Gardelegen, Klötze); Stendal (Osterburg, Havelberg); Haldensleben (Oschersleben, Wanzleben); Burg (Genthin, Gommern); Magdeburg; Halberstadt (Wernigerode, Quedlinburg, Osterwieck, Hasselfelde, Harzgerode); Bernburg (Schönebeck, Aschersleben), Köthen (Bitterfeld-Wolfen, Zerbst), Dessau und Halle.