Wanzleben (dpa) l In Sachsen-Anhalt gibt es immer mehr Hundesportvereine. "Die sprießen wie Pilze aus dem Boden", sagte der Landesvorsitzende des Deutschen Verbands der Gebrauchshundesportvereine (DVG), René Barbe, in Wanzleben. Allein in seinem Verband seien 48 aktive Vereine organisiert, pro Jahr fragten bis zu 10 neue Vereine nach einer Aufnahme in den DVG.

Dadurch konnte Barbes Angaben zufolge die Zahl der Mitglieder in den DVG-Vereinen des Landes in den letzten Jahren konstant bei rund 1100 gehalten werden. Sorgen bereitet dem Verbandschef jedoch, dass nur wenige Kinder und Jugendliche mitmachten. Durch eine bessere Förderung der Jugendarbeit durch das Land könne dies gebessert werden. Barbe verwies in diesem Zusammenhang auf die Stadt Burg, die den dort ansässigen Hundesportverein nach Kräften unterstütze. "Dort gibt es die größte Jugendgruppe in ganz Sachsen-Anhalt", berichtete der DVG-Landesvorsitzende.

Zugute komme den Hundesportlern in Burg dabei, dass es dort eine besonders rührige Ausbildergruppe von jungen Leuten gebe, die alle selbst Hunde führten und im Turnierhundesport aktiv seien. Allgemein seien die DVG-Vereine in Sachsen-Anhalt im Bereich der Ausbilder gut aufgestellt. "Wir sind der stabilste Landesverband, was das angeht", erklärte er. Im Jahr werden mehrere Veranstaltungen zur Weiterqualifizierung angeboten und dadurch eine hochwertige Ausbildung gesichert. "Das ist etwas, was letzten Endes auch der Allgemeinheit zugute kommt", ist sich der Landesverbandschef sicher. Seien Hundebesitzer und deren Tiere gut ausgebildet, komme es zu weniger Beißunfällen. Er kann sich gut vorstellen, dass Ausbilder auch Kurse an Volkshochschulen geben. Da die Fachleute des Verbandes lizenzierte Ausbilder sind und die beim Verband tätigen Leistungsrichter ebenfalls über die entsprechenden Qualifikationen verfügten, könnten sie auch die Ausbildung für den "Hundeführerschein" anbieten, sollte dieser verpflichtend eingeführt werden.

Ältere DVG-Vereine im Land sind vor allem beim Schutzhundsport aktiv. Jüngere Vereine bieten eher Trendsportarten an, bei denen Gewandtheit, Gehorsam sowie die "Leichtathletik mit Hunden" im Mittelpunkt stehen.