Aktionsgruppen von Neonazis und freie Kameradschaften organisieren seit 1998 Aufmärsche in Magdeburg. Die Teilnehmer stammten anfangs aus der Region, später aus ganz Deutschland. Magdeburg entwickelte sich neben Dresden und Bad Nenndorf zum Hauptaufmarschgebiet.

Die höchste Teilnehmerzahl wurde 2012 mit 1200 Personen erreicht. 2013 waren es 950 und im vergangenen Jahr 850 Teilnehmer. 2014 waren rund 2000 Polizisten aus ganz Deutschland im Einsatz. Er kostete fast zwei Millionen Euro. 12000 Menschen kamen zur Meile der Demokratie.