Stiftungen dienen mit ihrem Vermögen einem bestimmten Zweck, insbesondere gemeinnützigen Zwecken, zum Beispiel der Förderung von Kindern, der Wissenschaft oder der Kultur.

In Sachsen-Anhalt werden viele Stiftungen vom Land oder den Kirchen getragen. Privatrechtliche Stiftungen dagegen finanzieren sich etwa zur Hälfte durch die Verwaltung ihres Vermögens: Zinserträge, Aktiengeschäfte, durch die Vermietung von Immobilien. Weitere Einnahmen erzielen sie durch Spenden, eigene Zweck- und Wirtschaftsbetriebe.

Insgesamt 294 Stiftungen gibt es in Sachsen-Anhalt.