Männer, die ihrer Liebsten einen Verlobungring anstecken, erliegen oft einem niedlichen Irrglauben: dem, dass sie es seien, die nun die Jagd erfolgreich beendet hätten. Brady aus Oregon, künftiger Ehemann seiner Stevie, ist da realistischer. Er scheut sich nicht, zu zeigen, wer hier wen erlegt hat. Auf dem Verlobungsfoto der beiden, das gerade durchs Internet geistert, hängt Brady kopfüber an einem Traktor; seine Herzdame steht mit einer Wumme in der Hand grinsend daneben. Vor ihr prangt ein Schild: "The Hunt is over" - "Die Jagd ist vorbei." Brady und Stevie sind nicht die ersten mit einer Alternative zum biederen Bussi-Schmusi-Bild. Wer surft, wird fündig: Da gibt`s zum Beispiel ein Verlobungsfoto von einem Pärchen, das auf einer öffentlichen Toilette knutscht; oder das von einem Typen, der seine Freundin in Spiderman-Manier kopfüber küsst. Und dann sind da noch zwei leicht gedrungene Herrschaften, die im Kostüm von Burgherr und -Herrin posieren - natürlich mit gemalter Residenz im Hintergrund.

Bilder