Die Kurse mit lebensbegleitender Hilfe gibt es bisher an zehn Kreisvolkshochschulen in Sachsen-Anhalt, darunter Jerichower Land, Börde, Salzwedel und Harz.

Generell bietet aber jede Kreisvolkshochschule im Norden des Landes Kurse für Analphabeten an. Hier die Kontakte:

Jerichower Land: (03921)9494310

Salzwedel: (03901)422031

Stendal: (03937)895178

Harz: (03941)6978

Börde: (03904)7240726

Salzlandkreis: (03928)465840

Magdeburg: (0391)5354770

Die Kurse mit lebensbegleitender Hilfe sind kostenlos. Für die anderen gibt es eine Gebühr (ca. 0,50 bis 2 Euro/Stunde).

In Stendal bietet auch der Verein Ländliche Erwachsenenbildung Kurse für Analphabeten an (kostenlos). Kontakt: (03931)519788. In Naumburg gibt es das Caritas-Projekt "Blickpunkt Alpha".

Unabhängig von Kursen bietet die Magdeburger Volkshochschule in sozialen Einrichtungen Sprechstunden für Analphabeten an, die "Schreibstube". Genaue Infos findet man im Internet unter: bit.ly/1DXUP8l

Zudem gibt es für Analphabeten eine bundesweite Beratungs-Hotline: (0800)53334455.