Merseburg (he) l Das Merseburger Domgymnasium hat für heute sämtliche Schüler der Klassen 5 bis 10 aufgefordert, zu Hause zu bleiben. Grund ist die hohe Zahl von Grippe- und Erkältungsfällen. "Ein Viertel der Lehrer fällt aus wegen Krankheit und auch viele Schüler hat es getroffen", sagte Kerstin Küpperbusch, Sprecherin des Saalekreises. Das Gymnasium sei nicht mehr in der Lage, Vertretungen zu organisieren.

Auf Bitten der Schule hat das Landesschulamt einen "Studientag" angeordnet: Mit Ausnahme der Oberstufe haben alle Schüler Hausaufgaben erhalten, deren Erledigung kontrolliert werden soll. Mit dem Schritt will die Schule auch die Zahl der Ansteckungen verringern. Fünft- und Sechstklässler, die nicht in der Familie beaufsichtigt werden können, dürfen wie gewohnt zur Schule gehen und werden dort betreut. Der Saalekreis ist von der Grippewelle besonders betroffen, wie Kreissprecherin Küpperbusch sagte. Deutschlandweit steigt die Zahl der Erkrankungen. Viele Kliniken sind überlastet.