Magdeburg (bo) l Die CDU stellt sich personell für die Landtagswahl 2016 auf. Der Landesvorstand trifft sich ab dem heutigen Freitag zu einer Klausurtagung in Schierke. Es gilt als sicher, dass die Unionsspitze vorschlagen wird, erneut mit Ministerpräsident Reiner Haseloff (61) als Spitzenkandidat in den Wahlkampf zu ziehen. Der Wittenberger ist seit 2011 Regierungschef. Er möchte 2016 die Koalition mit der SPD fortsetzen.

Bündnis 90/Die Grünen werden beim Landesdelegiertenrat am heutigen Freitag in Dessau den ersten Entwurf eines Landtagswahlprogramms vorstellen. Es wird erwartet, dass die Fraktionsvorsitzende Claudia Dalbert (60, Halle) ihre Bereitschaft zur Spitzenkandidatur erklären wird.

Die SPD bestimmt auf einem Landesparteitag am Sonntag in Magdeburg ihre Spitzenkandidatin. Einzige Bewerberin ist die Landes- und Fraktionsvorsitzende Katrin Budde (49). Die Magdeburgerin hat bereits angekündigt, dass sie Ministerpräsidentin werden will. Die SPD-Politikerin liebäugelt mit einem rot-roten Bündnis.

Bei der Landtagswahl 2011 hatte die CDU 32,5 Prozent der Stimmen geholt. Die Linke kam auf 23,7 Prozent, die SPD erreichte 21,5 Prozent. Die Grünen schafften 7,1 Prozent.