Magdeburg (dpa) I In Sachsen-Anhalts Gefängnissen sind im vergangenen Jahr 106 verbotene Handys sichergestellt worden. Das teilte eine Sprecherin des Justizministeriums in Magdeburg auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Damit habe es im Vergleich zu 2013 keine große Veränderung gegeben, damals waren 111 Handys gefunden worden.

Auch bei der Suche nach Drogen in den Zellen werden die Beamten immer wieder fündig: 2014 stellten sie 722 Gramm sicher. 2013 seien es noch 1034 Gramm gewesen, drunter sei ein einzelner Fund mit allein rund 200 Gramm gewesen, hieß es.

Zum 1. März gab es in Sachsen-Anhalt knapp 1800 Gefangene.