Schönebeck (es) l Die Polizei hat eine Raubserie im Salzlandkreis aufgeklärt. Es handelt sich um sechs Raube in Lebensmitteldiscountern, die sich sich zwischen August 2014 und 2015 ereigneten.

Ein 20-jähriger Schönebecker steht im Verdacht, mit bislang noch unbekannten Mittätern mehrere Märkte in Schönebeck und Calbe/Saale überfallen zu haben. Die stets maskierten Tatverdächtigen forderten in allen Discountern die Mitarbeiter unter Vorhalt einer Pistole auf, die Kasse zu öffnen. In einigen fällen ließen sie sich das Geld aushändigen, in anderen entnahmen sie das Bargeld selbst.
Bei den bisher sechs ermittelten Taten wurden mehrere Tausend Euro erbeutet. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der 20-jährige Schönebecker nach seiner Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt und muss sich in der weiteren Folge juristisch für die Beteiligung an den Raubstraftaten verantworten.