Berlin/Magdeburg (he) l Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat am Freitag im Bundesrat für eine Aufwertung von Otto von Bismarcks Geburtsort Schönhausen (Landkreis Stendal) geworben. Das dortige Museum soll der bundeseigenen Bismarck-Stiftung als Aufgabe übertragen werden.

Bislang wird im Gesetz lediglich Bismarcks Sterbeort Friedrichsruh (Schleswig-Holstein) genannt. Haseloff sagte, mit der Erweiterung könne die Stiftung in Schönhausen "mit allen ihr zur Verfügung stehenden Möglichkeiten" agieren. Von den fünf Politikergedenkstiftungen des Bundes hat bislang keine einen Sitz in einem neuen Bundesland.

Zu Bismarcks 200. Geburtstag will die Landesregierung mit Zeitungsanzeigen den Reichsgründer für Sachsen-Anhalt reklamieren. Geplant ist der Slogan "Happy Birthday, Bismarck - dein Heimatland", sagte Regierungssprecher Matthias Schuppe.