Wanzleben (dpa) I Die insolventen Stadtwerke Wanzleben (Bördekreis) sind gerettet. Das Unternehmen wird von einem Investor übernommen und uneingeschränkt weiter betrieben, wie Insolvenzverwalter Lukas Flöther mitteilte. Nach monatelangen Verhandlungen seien die Stadtwerke am Donnerstag an den Potsdamer Energieversorger Danpower GmbH verkauft worden. Die Versorgung der Kunden mit Nah- und Fernwärme sowie sieben Arbeitsplätze seien gesichert.

Die Stadtwerke hatten im August vorigen Jahres Insolvenz angemeldet. Auslöser war der Ausfall eines Blockheizkraftwerks. Die Stadt Wanzleben zog sich daraufhin als Gesellschafter zurück und übernahm von den Stadtwerken den Betrieb eines Bauhofs und eines Spaßbads sowie sieben der 18 Mitarbeiter. Die Stadtwerke Wanzleben liefern Fern- und Nahwärme und betreiben eigene Biogas- und Solaranlagen.