Magdeburg (nh) l Drei Waldbrände, zwei im Landkreis Stendal und einer in Dessau-Roßlau, forderten Mittwoch und Donnerstag die Einsatzkräfte der Feuerwehr. Allein im Süden Dessau-Roßlaus stand eine Fläche von 13.000 Quadratmetern in Flammen.

Derzeit gilt für den Landkreis Stendal und das Jerichower Land die zweithöchste Waldbrandwarnstufe 4, teilte Lutz Meyer vom Landeszentrum Wald mit. Momentan dürfe man die Waldgebiete auf ausgewiesenen Wegen noch betreten. Allerdings gilt es unbedingt die allgemeinen Sicherheitsvorkehrungen wie das strikte Rauchverbot und kein Entzünden von offenem Feuer einzuhalten.

"Es liegt noch sehr viel trockenes Gras vom Winter auf dem Waldboden", sagte die für den Waldbrandschutz Beauftragte des Kreises Stendal, Katja Döge. Frühestens am Sonnabend wird über eine Herabsetzung der Warnstufe entschieden.