Magdeburg (dpa) | Der umstrittene Züchter Adrianus Straathof darf wieder Schweine halten. Das Oberverwaltungsgericht in Magdeburg kippte vorläufig eine anderslautende Entscheidung der Vorinstanz, wie eine Gerichtssprecherin am Freitag mitteilte.

Der Landkreis Jerichower Land hatte gegen Straathof wegen Verstößen gegen den Tierschutz ein bundesweit gültiges Tierhaltungsverbot verhängt. Dagegen war Straathof vorgegangen.

Das Oberverwaltungsgericht erklärte in dem Eilverfahren, es handele sich um ein Berufsverbot und es sei nicht sicher, dass es sich im weiter laufenden Hauptverfahren als rechtmäßig erweisen werde. Der aus den Niederlanden stammende Straathof ist einer der größten Schweinezüchter in Europa.