Magdeburg l Ein Auto-Recyclinghof in Magdeburg-Rothensee offeriert aktuell ein bombastisches Angebot. Drei Raketen mit Flugleitwerk stehen als Blickfang am Werkstor unweit vom Technischen Polizeiamt des Landes. Als "Raketenwerfer" kommt ein alter Lieferwagen zum Einsatz. Da lohnt doch mal eine Nachfrage.

Was kostet denn so ein Bömbchen? Firmenchef Rene Pohl: "499 Euro ohne Steuer." Aber es seien nicht wirklich Raketen, sondern Zusatztanks, die an Phantom- und Tornada-Kampfjets montiert waren. "Mein Vater konnte bei der Luftwaffe der Bundeswehr 500 ausrangierte Tanks kaufen. Die veräußern wir nun weiter", erzählt er. Im Internet, am Firmenstammsitz bei Leipzig und in Rothensee. Und wer kauft diese Raketen, pardon Tanks? "Bastler und Designer. Daraus kann man zum Beispiel Sofas bauen oder schicke Tresen." Oder Raken-Seifenkisten. Bei einem Gewicht von 145 Kilo und einer Länge von 5,80 Metern wird die Geschoss-"Kiste" dann der Hit beim Kinderfest. Der Bastelfreund darf sich die Rakete natürlich auch in den Garten stellen - mit Zapfhahn. 2250 Liter passen hinein.

Wie viele der grünen Ungetüme schon veräußert wurden, verrät Rene Pohl nicht. Spätestens zu Silvester gehen die bestimmt weg wie warme Semmeln.