Halle (dpa) l Immer weniger Menschen nutzen die öffentlichen Bibliotheken in Sachsen-Anhalt. Im vergangenen Jahr hätten 128.420 Frauen, Männer und Kinder Bücher, DVDs und andere Medien entliehen, teilte das Landesverwaltungsamt der Deutschen Presse-Agentur mit. 2008 seien es noch rund 158.600 gewesen.

Die gesunkene Nutzerzahl ging einher mit weniger Ausleihen: 2008 waren es noch fast 7,3 Millionen, im vergangenen Jahr etwa 6,9 Millionen. Die Zahl der Bibliotheken unterdessen ist den Angaben zufolge konstant: Es gibt 76 hauptamtlich geleitete und 129 neben- oder ehrenamtlich geleitete Bibliotheken. Insgesamt verfügen sie über einen Bestand von mehr als 3,1 Millionen Medien (2008: 3,5 Millionen).

Die Zahl der digitalen Medien wie CDs und DVDs stieg zwischen 2008 und 2014 leicht von 18,3 auf 20,1 Prozent, wie das Landesverwaltungsamt mitteilte.