Zahlen der Kreise

Das Modellprojekt "Moped mit 15" findet vor allem auf dem Land Teilnehmer, wie die Verteilung der 2014 bestandenen 1023 Prüfungen zeigt:


  • Landkreis Wittenberg - 118

  • Landkreis Harz - 117

  • Burgenlandkreis - 111

  • Landkreis Börde - 107

  • Landkreis Jerichower Land - 95

  • Altmarkkreis Salzwedel - 94

  • Saalekreis - 91

  • Mansfeld-Südharz - 78

  • Salzlandkreis - 71

  • Landkreis Stendal - 54

  • Anhalt-Bitterfeld - 48

  • Stadt Magdeburg - 21

  • Stadt Dessau-Roßlau - 11

  • Stadt Halle - 7

Magdeburg (dpa) l Vor allem Jugendliche in ländlichen Regionen sichern sich über das Modellprojekt "Moped mit 15" schon früh ihre Mobilität. Im vergangenen Jahr hätten 1023 Mädchen und Jungen in Sachsen-Anhalt die praktische Prüfung für den Mopedführerschein mit 15 Jahren absolviert, teilte das Landesverkehrsministerium in Magdeburg mit.

Die meisten bestandenen Prüfungen seien im Landkreis Wittenberg (118), im Harzkreis (117) und im Burgenlandkreis (111) gezählt worden - alles flächenmäßig große Landkreise mit strukturschwachen Gegenden. In der Stadt Halle seien hingegen nur sieben dieser Führerscheine ausgegeben worden, in Dessau-Roßlau elf, hieß es.

Durchschnittlich bestehen vier von fünf Prüflingen. 2014 seien landesweit 1274 praktische Prüfungen angemeldet worden, 1023 wurden bestanden. Von Mai bis Dezember 2013 seien 648 Jugendliche zur praktischen Prüfung angetreten, 502 bestanden sie. Das entspreche einer Quote von rund 77 Prozent. Seit 1. Mai 2013 können 15-Jährige in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen einen Mopedführerschein machen, um besser mobil und damit unabhängiger zu sein, etwa in der Ausbildung.

Die Aktion ziele außerdem darauf ab, junge Menschen so früh wie möglich für die Straße zu sensibilisieren. Der Modellversuch "AM15" endet im April 2018. Laut Ministerium waren im vergangenen Jahr 53 sogenannte AM15-Fahrer an Verkehrsunfällen beteiligt - 39 davon seien von den Jugendlichen selbst verursacht worden, hieß es.