Halle (dpa) l Im Tarifstreit um eine deutlich bessere Bezahlung der Erzieherinnen an kommunalen Kitas und Horten weiten die Gewerkschaften die Streiks in Sachsen-Anhalt erneut aus. Die Beschäftigten in Dessau-Roßlau verlängerten ihren Streik, sagte Verdi-Sprecherin Ellen Bornschein am Mittwoch.

Statt wie zunächst geplant bis zum Freitag, wollen sie nun bis zum 29. Mai ihre Arbeit niederlegen. Die Eltern in Dessau-Roßlau nutzen zunehmend die Notfallbetreuung. Am Donnerstag kommt Wittenberg hinzu, ab Freitag steigen laut Verdi auch die Erzieher im Raum Halberstadt in die unbefristeten Streiks ein. Für Halle seien ab nächsten Dienstag neue viertägige Arbeitsniederlegungen geplant, sagte Bornschein. In Köthen werde es in der kommenden Woche eine Streikpause geben.

Die Gewerkschaften GEW und Verdi streiten für deutlich höhere Gehälter für die bundesweit 240.000 Erzieher und Sozialarbeiter.