Magdeburg (vs). Ausgerechnet Amnesie ist der Titel eines neuen interaktiven Stadtrundganges, der an der Magdeburger Otto-von-Guericke-Universität entwickelt worden ist. Einheimische wie Besucher können mit ihren Smartphones jedoch nicht allein Informationen über bekannte und geheimnisvolle, aber auch über bislang unentdeckte Stellen in der Landeshauptstadt abrufen. Vielmehr sind sie selbst dazu aufgerufen, mit ihren Kommentaren und eigenen Beiträgen an einem Geschichtsmosaik über die Stadt mitzuwirken. Bislang sind fünf Routen ausgearbeitet.

Um sich auf die Entdeckungsreise durch die Stadt zu begeben, benötigen Interessierte ein internetfähiges Smartphone und eine kostenlose App, die von der begleitenden Internetseite heruntergalden werden kann.

Lesen Sie mehr in der Donnerstagausgabe der Vollsstimme!